Ersatzhandlungen

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip11. Oktober 2005, 15:10 Uhr

Hach ja, wem erzählst er das!? Diese Ersatzhandlungen kenne ich nur zu gut aus meiner Diplomarbeitszeit. Eigentlich nahm ich mir immer wieder fest vor, eifrig an dieser zu arbeiten und plötzlich merkte ich jedesmal, dass ich den Staubsauger in der Hand hielt. Oder noch schlimmer: Bei geöffnetem Fenster hangelte ich auf dem Sims herum, um die Oberlichter meiner verdreckten Fenster zu putzen. Krank sowas! Aber das war schon immer so – nicht nur während der Diplomarbeit. Auch wenn man mal für wichtige Prüfungen lernen musste, machte auf einmal alles, was man sonst verachtet unglaublich viel Spaß.
An der Reinlichkeit meiner Wohnung oder meines Zimmers konnte man immer erkennen, wie sehr ich zu der Zeit im Prüfungs- oder Lernstress war – nur leider eben irgendwie mit verkehrtem Vorzeichen: Die Wohnung glänzte, wenn ich eigentlich überhaupt gar keine Zeit hatte für irgendwelche Putzaktionen. Und hatte ich nen Lenz, vermüllte alles um mich herum mehr oder weniger. Um es mal mathematisch auszudrücken: Die Sauberkeit meiner Umgebung SW war porportional zum persönlichen Lernzwang ZLp oder

SW ~ ZLp

Jaja so sind die Studenten…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

keine Kommentare    ·    hier schreiben

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden