Privatrechnung

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip6. November 2005, 19:11 Uhr

Vergangenes Wochenende haben wir zu neunt im Freundeskreis eine kleine anlasslose Grillfete zelebriert. Okay sie hatte den Sinn des „Abbratens“ der diesjährigen Saison – also doch nicht ganz ohne Grund. Die notwendigen Utensilien dafür (Bratgut, diverses Nass und Knabberkram) hat ein Kumpel besorgt und erstmal bezahlt. Logischerweise werden die Kosten anschließend unter uns allen aufgeteilt. Gestern kam dann eine Email von ihm mit den Kosten pro Kopf. Wir sehen uns eigentlich recht häufig, eigentlich sogar fast jedes Wochenende, weshalb die Bezahlung eigentlich kein Thema sein sollte. Ich habe jedoch nicht schlecht gestaunt, als ich in der Email folgenden Satz las:

[…] Wäre nett, wenn ihr mir das bis zum 01.12. auf dieses Konto überweist […]

Ist zwar natürlich nicht unfreundlich geschrieben, aber ich finde es doch ein wenig seltsam, seinen jahrelangen Freunden ein Zahlungsziel zu setzen, wie man es in geschäftlichen Rechnungen findet. Erst recht, wenn man sich wie wir so oft sieht. Naja ist vielleicht heute so…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

4 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar:
    Fatal error: Call to undefined function comment_subscription_status() in /www/htdocs/w00c005e/zappelfillip_de/wordpress/wp-content/themes/zappelfillip/comments.php on line 53