Frostfinger?

Rubrik:  Angemerkt  ·  Autor:  Zappelfillip22. November 2005, 22:11 Uhr

Bin ich froh, dass ich kein Raucher bin. Bei dieser unfassbaren Kälte (zumindest in hier in München) die Hände aus der wärmenden Tasche nehmen, wegen einer Fluppe, das ist doch ein Unding. Wie halten die das nur aus? *bibber*

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

10 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Andreas Rodler am 22.11.2005, 22:37 Uhr

    Die Sucht is stärker als so ne unwichtige Kälte

  2. Kommentar: jette am 22.11.2005, 23:06 Uhr

    Meine Kolleginnen haben immer ein Käffchen dabei…

  3. Kommentar: Kuschti am 23.11.2005, 00:29 Uhr

    Andreas sagt es :mrgreen:

    auserdem gibt es warme handschuhe.

  4. Kommentar: Mario am 23.11.2005, 02:46 Uhr

    ausserdem kommt noch dazu das sich die körpertemperatur allein durch das rauchen schon um 2 grad senkt und das unabhängig von der außentemperatur

  5. Kommentar: Brüderchen am 23.11.2005, 05:35 Uhr

    Und in der Peripherie des Körper, sprich Arme und Beine, sogar um noch mehr. :roll:

  6. Kommentar: Zappelfillip am 23.11.2005, 09:03 Uhr

    Ach da sind also Raucher jene legendären Menschen, die sich noch am sprichwörtlich Eisklotz wärmen. Aber nicht wegen ihres Mutes, sondern weil sie selbst so abgekühlt sind, dass Eis schon wärmer ist. Ich verstehe…

    Naja aber was Kälte angeht, bin ich eh ein Weichei. Alles unter 10°C (plus wohlgemerkt) macht für mich eine Mütze erforderlich oder ich bekomme Ohrenschmerzen. Meine Freundin lacht mich schon immer aus, wenn ich im Oktober mit ner Mütze ankomme. :|

  7. Kommentar: Marc am 23.11.2005, 09:20 Uhr

    Der Mann mit der Mütze :-) Nein, das war doch damals Helmut Schön. Hmm, aber die Raucherfraktion hier scheint doch aus ausschließlich coolen Typen zu bestehen :P

  8. Kommentar: Matthias am 23.11.2005, 23:50 Uhr

    Das mit dem Kaffee zur Zigarette kenne ich noch aus dem Kindergarten meiner Mutter. Das scheint wohl unter Erzieherinnen normal zu sein. Ich kenne keinen anderen Berufszweig, wo man extra mit Kaffee zum rauchen geht. Wir selbst haben ja vor mittlerweile 80 Tagen aufgehört. Und was soll ich sagen, ich vermisse nichts. Nach 15 Jahren wurde es aber auch langsam mal Zeit. ;)

  9. Kommentar: michl am 24.11.2005, 01:02 Uhr

    Sagen wir’s mal so: wir Raucher haben immer ein kleines Feuerchen dabei, an dem wir uns wär,en können… ;)

    Wobei: das Rauchen an sich ist ja nicht das Problem – bei unter -10 Grad ne Zigarette drehen, die auch noch rauchbar ist – das ist ne Kunst…

  10. Kommentar: Andreas Rodler am 25.11.2005, 14:25 Uhr

    Man stelle sich vor:

    Man liegt gemütlich in Unterwäsche (Boxershort und T-Shirt) am Sofa und bekommt Lust eine zu rauchen, im Wohnzimmer nicht gestattet, also raus ins Freie.

    Und so sitze ich jetzt hier draußen und frier mir mit meinem Notebook und meiner Zigarette den Arsch ab.

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden