Ihre Fahrausweise bitte

Rubrik:  Abenteuer München  ·  Autor:  Zappelfillip25. November 2005, 17:11 Uhr

Nach mittlerweile fast 3 Monaten Anwesenheit in München bin ich heute auf dem Weg von der Arbeit das erste Mal in der U-Bahn kontrolliert worden. Aber was das für ein paar Gestalten waren… 3 Kerle die statt Fahrscheine zu kontrollieren auch direkt aus der nächsten Kneipe gekommen sein könnten. Ordentlich Masse, Basecap und durchaus Prollklamotten. Erstaunlich – die hätte ich nie als Kontrolleure erkannt. Aber das ist sicher auch der Sinn der Sache. Ich habe ja glücklicherweise eine von BMW gestützte Jahreskarte. Aber zugegebenermaßen bezahle ich nicht immer in öffentlichen Verkehrsmitteln. Dieses Vorkommnis hat sicher meinen Blick geschärft für’s nächste Mal. Bisher habe ich immer eher auf seriös aussehende Typen geachtet. Man lernt nie aus…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

3 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Karsten am 25.11.2005, 18:14 Uhr

    hier sehen viele Kontroleure in Zivil aus, als wenn sie die Obdachlosenzeitung verkaufen wollen..

  2. Kommentar: Sara am 26.11.2005, 17:05 Uhr

    Zum Glück muss ich bei diesem Schmuddelwetter nicht so oft mit den Öffentlichen durch Berlin fahren… meine Erfahrungen aus dem letzten Jahr jagen mir da heute noch eine Gänsehaut über den Rücken… Es war voll, eng, nass und schmutzig… Naja, lag vermutlich daran, dass ich bei Regen oder Schnee und mitten im Berufsverkehr auf einer stark frequentierten Strecke unterwegs war. ;) Inzwischen bin ich eine faule Socke und fahre meist mit dem Auto. Und trotzdem habe auch ich Erfahrungen mit Fahrausweiskontrolleuren vorzuweisen. Ha! Die, die mir über den Weg gelaufen sind, trugen sogar eine BVG-Uniform. Also nix mit incognito. Man hat sie schon 10 Meilen gegen den Wind gerochen… Oder so. Ich bin nicht so gut mit Sprüchen.
    Es gibt aber auch noch Kontrolleure, die in Zivil unterwegs sind. Die sehen dann aber auch eher Leuten ähnlich, wie Karsten sie getroffen hat. Würde mich ja mal interessieren, nach welchen Kriterien sich die Verkehrsbetriebe ihre Kontrolleure aussuchen…

  3. Kommentar: Claus am 27.11.2005, 12:26 Uhr

    Ja, das jahrelang geschulte Auge erkennt diese Gestalten sofort. In den S-Bahnen und in den neuen U-Bahnen hat man aber ein Problem, da die Zugteile so lang sind. Aber genauso schwer für die Kontrolleure alle zu kontrollieren.
    Ich bin in den letzten 3 Jahren genau einmal kontrolliert worden in der U-Bahn und zwar zwischen Theresie-Giehse-Allee und Neuperlach-Süd.

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden