Rutschbahn

Rubrik:  Geärgert  ·  Autor:  Zappelfillip11. Januar 2006, 15:01 Uhr

Was sind das eigentlich für Straßenzustände hier im Süden Bayerns? Also da wo ich herkomme, herrschen im Winter folgende Systemzustände:

  • Es schneit und der Schnee bleibt liegen
  • Es schneit und der Schnee taut sofort wieder weg
  • Es schneit nicht und es liegt noch schön Schnee
  • Es schneit nicht und es herrscht furchtbarer Matsch auf den Straßen
  • Es schneit weder noch liegt Schnee

Letzteres ist der in der Winterzeit am häufigsten anzutreffende Fall in Erfurt. Hier in München hingegen muss ich zu meinem Leidwesen noch einen weiteren Zustand kennen lernen, der sich wie folgt erklärt: es schneite und der Schnee blieb liegen, kurzzeitig wurde es wärmer, woraufhin der Schnee antaut, es wird wieder aaaaarschkalt und nun herrscht auf nahezu allen Gehwegen Eisglätte wie in einer Eishalle… wenn sie nicht einstürzt. Sowas habe ich echt noch nicht erlebt. Zu Fuß durch München schlittert man von einem Beinahe-Popoklatscher zum nächsten Herzkasper. Immer um das eigene Gleichgewicht kämpfend. Daheeme sucht man so was vergebens. Und selbst wenn es mal etwas glatter wäre, so ist jeder Grundstückseigentümer bemüht, dem sofort Abhilfe zu schaffen. Und das sogar meist recht erfolgreich. Hier in München kann man das lange suchen. Da ist kilometerweit einfach nicht gestreut bzw. wurde überhaupt scheinbar nie versucht, die Glätte zu bekämpfen. Dabei wäre es so einfach gewesen: Als das Eis noch Schnee war und damit schön fluffisch, einfach zur Seite schaufeln. Jetzt ist es natürlich ein Ding der Unmöglichkeit, dieses Betoneis zu entfernen.
Da wo ich herkomme, hätte dann aber schon lange das Ordnungsamt an der Tür geklingelt und vom Grundstückseigentümer bzw. -verwalter das Räumen verlangt, um die Sicherheit der Fußgänger zu gewährleisten. Schließlich kann es sehr teuer werden, wenn sich auf dem ungeräumten Gehweg vor meinem Haus eine alte Oma lang macht und womöglich was bricht. Dann biste als Hausbesitzer nämlich dran. Nuja – hier scheint das keinen weiter zu interessieren und so schlittere ich dann heute wieder nach Hause. Zuhause brauche ich nie Winterstiefel – höchstens wegen der Kälte. Hier sind eher die etwas weniger rutschigen Sohlen im Vergleich zu meinen Turnschuhen der Grund für das Tragen.

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

2 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Hubbe am 13.01.2006, 07:39 Uhr

    Genau das hab’ ich auch schon bemerkt! :evil:

  2. Trackback: .::. WeisswurstUni & der Weltkaiser .::. am 18.01.2006, 09:57 Uhr

    Glatteis

    Wochenlang war München nun von einer schönen Schneedecke überzogen. Zwar waren hier und da einige Stellen sehr glatt, weil der Schnee zu einer robusten Eisschicht gestampft wurde, aber diese Stellen waren so gestreut, das man darüber laufen konnte…

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden