Mir fällt kein Titel ein… leider!

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip18. Februar 2006, 18:02 Uhr

McFlurryNachdem ich ja bereits einige Male über McDonalds und meine Abenteuer mit und in dieser Fastfood-Kette berichten konnte (1 2 3…), habe ich heute mal wieder eine kleine Geschichte. Im Anschluss an meine kleine Bummel- und Shoppingtour durch München (Ergebnisse folgen), wollte ich mir – quasi als großes Finale – mal wieder einen McFlurry gönnen. Ihr glaubt gar nicht, wie warm es im OEZ sein kann, wenn draußen keine knackigen Minusgrade mehr herrschen, man aber immer noch klamottentechnisch so rumrennt, als wäre es so! *puuuh*

Also wollte ich mir eine solche besagte Eisspezialität mit Bountykrümeln vom McDonalds Rotkreuzplatz gönnen. Gesagt, getan! Frohgemut betrat ich das Restaurant und kam glücklicherweise auch recht schnell dran. Allerdings brach ich dann fast vor der blanken Edelstahltheke zusammen, als die Preisvorstellung der mir gegenüberstehenden Angestellten an mein Ohr drang: 1,75 € (in Worten: einsfümmunsibbzich). Hä!? Ich war gerade noch so in der Lage, ein ›Wie jetzt!?‹ lediglich zu denken, herunterzuschlucken und nicht laut hysterisch, mit überschlagender psychopatischen Stimme, zu kreischen! Das war allerdings ein ordentlicher Klops im Hals, sag‘ ich Euch! Aber nun sacht ma‘: Hat das Ding nicht bis zum letzten Sommer noch 1,49 € gekostet??? Ich meine, dass war ja vom Preis schon ordentlich aber noch okay. Nun allerdings mal so eben 26 ct draufzuschlagen, finde ich schon dreist! Leute, das sinn fuffzsch Fenge! Geht ja wohl gar nicht! Und das blöde: Ich reg‘ mich hier auf und hab’s trotzdem gekauft, weil das Eis von McDonalds einfach so super schmeckt. Mist! Ich bin mitten in diesem blöden Konsumstrudel…

Aber mir is’ gleich noch was gaaaanz flaches zu McDonalds und McFlurry eingefallen. Aaaaalso: In Deutschland hammer ja bekanntermaßen jetzt auch die Vogelgrippe… also nicht wir aber die Schwäne und Gänse, die im Norden da so tot rumliegen. Nun finde ich, sollte McDonalds das/den McFlurry temporär aus dem Programm nehmen. Das ist zwar schade, weil schmeckt gut, aber ich brauche den Namen. So und von diesem schneiden wir nun einfach die letzten drei Buchstaben ab (McFlurry) und erhalten als Ergebnis… na? … wer hat’s schon? … Genau! Den neuen, thematisch topaktuellen Namen „McFlu“ (flu: engl. Grippe) für den McCicken oder wahlweise den Chickenburger. Das wäre mir persönlich dann egal. ;)

So – und nun werden sich wohl einige wieder aufregen, weil ich ja ach so furchtbar kindisch und unerwachsen mit dem Thema hier bin. Wahrscheinlich lesen die aber sowieso nicht mehr mit… Obwohl… Aber selbst wenn, werden sie wohl nichtmal wissen, dass sie gemeint sind. Naja ich sag‘ nur eins: Die Ärzte verkaufen CDs auch an Spießer! :P

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

3 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: WeisswurstUni am 18.02.2006, 19:17 Uhr

    Ooooor! Du bist so furchtbar kindisch und unerwachsen! ;)

  2. Kommentar: Brüderchen am 18.02.2006, 19:18 Uhr

    War er schon immer …

  3. Kommentar: Sandra-Lia am 18.02.2006, 19:18 Uhr

    ach.. so billig? Bei uns kostet der eben mal CHF 3,90, was dann ziemlich genau € 2,60 entspricht.. Also.. wenn du was zu Mc Doof lesen willst.. komm mal vorbei bei mir.. ich hab da ganze Kapitel schon drüber geschrieben, und zwar aus Sicht einer Angestellten von dem ebengenannten Betrieb.

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden