Hossa!

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip22. Februar 2006, 10:02 Uhr

Der liebe Gott meint es parktechnisch derzeit aber sehr gut mit mir… überwiegend… Gestern Abend nach der Arbeit habe ich doch glatt wieder einen tollen Stellplatz erwischt. Okay, sicher nicht mehr der Königsthron und auch nicht der der Königin. Aber vielleicht so Niveau Hofnarr am Fuße ihrer Majestäten. Ich fand nämlich eine Lücke fast vor der Haustür… also auf der gegenüberliegenden Straßenseite und nicht ganz 100%ig vor der Tür. Aber fast, wie das Bild zeigt (der Rote im Hintergrund). Allerdings habe ich das wohl auch ein wenig der Unaufmerksamkeit der anderen zu verdanken. Steht nämlich ein Halteverbotsschild für einen Umzug temporär dort – gilt allerdings erst ab morgen und das wurde bestimmt von anderen Parkplatzstreunern übersehen.

Naja egal! Ich konnte jedenfalls heute mal wieder schlaftrunken direkt aus dem Bett ins Auto fallen… okay einmal rechts und links gucken an der Straße aber das war schon drin. Und wer das jetzt hier alles nicht kapiert, worum’s eigentlich geht, der hat einerseits großes Glück, denn im Prinzip interessiert’s eh keinen und bräuchte andererseits nur ein paar Tage zurückzulesen und wäre im Bilde. Von daher spart Euch das Abspeichern dieser sinnlosen Information. Is‘ halt nur mal so für mich halt… ;)

Ach und der Beitragstitel „Hossa!“ passt auch nicht wirklich zum Text aber das ist mir worscht. Hab’ keine Zeit, mir da noch was aus den Fingern zu saugen, so sieht’s aus! :D

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

ein Kommentar    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: waschsalon am 22.02.2006, 16:30 Uhr

    das spiel kenne ich. ich hab mal in köln am barbarossaplatz gewohnt. da musste ich eine nacht 3 stunden in immer größer werdenden kreisen um die bloCKs, bis ich schließlich morgens um 3.40 uhr eine lücke gefunden habe. naja, dafür bin ich dann noch 20 minuten nach hause gelaufen…

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden