RAR

Rubrik:  Abenteuer München  ·  Autor:  Zappelfillip23. Februar 2006, 23:02 Uhr

Reflexionsarmer RaumDa sich die Firma, in der ich ja nun seit knapp 2 Wochen mit unvermindert anhaltender Begeisterung arbeite, als großer Dienstleister im Bereich der Akustik tätig ist (unter anderem), haben wir natürlich auch einen reflexionsarmen Raum, kurz RAR (auch schalldichter Raum genannt). Dies ist ein Raum, der akustisch vom Rest des Gebäudes entkoppelt ist – er „schwebt“ quasi im Gebäude bzw. steht nur auf Schalldämpfern. Somit können Vibrationen nicht von außen eindringen, die ja im Inneren als Schall wahrgenommen werden könnten. Außerdem besitzt er sehr dicke Wände, an denen im Inneren auf der kompletten Fläche (außer dem Boden) Keile aus Schaumstoff angebracht sind. Diese dienen verschlucken den Schall sozusagen, das heißt es gibt idealerweise innerhalb des Raumes keine Reflexionen. Solche Räume dienen dazu, genaue akustische Messungen vorzunehmen, denn so ist es möglich, die Eigenschaften eines Gerätes (Musikanlage, Fernseher, MP3-Player und natürlich alle möglichen Bereiche der Industrie) unabhängig von seiner Umgebung zu messen und zu überprüfen. Schließlich würde Reflexionen des Raumes ja auch das Messergebnis verfälschen. Nun aber genug der Theorie. Wollte eigentlich eher mal davon berichten, dass ich heute erstmals tatsächlich Messungen in diesem Raum vorgenommen habe und ich muss sagen, diesen Raum zu betreten ist durchaus eine interessante Erfahrung. Es ist nämlich für das Ohr des Menschen (oder wen auch immer) sehr ungewohnt, in einer (fast) völlig reflexionsfreien Umgebung zu sein, in der außerdem absolute Stille herrscht. Schließlich haben wir in unserer Umgebung immer auch Geräusche und vor allem auch unzählige Reflexionen dieser. In diesem Raum ist das aber eben nicht der Fall. Wenn man spricht oder sonstwie Töne erzeugt ;), klingt das total trocken. Man hat ständig das Gefühl, Druck auf den Ohren zu haben – so still ist es. Du kannst brüllen wie die Hölle, außerhalb hört es keiner und überhaupt klingt es nicht sonderlich männlich, weil leise. Da merkt man erstmal, wie sehr Reflexionen etwas verstärken. Nun gut – wirklich erklären kann man es nicht, aber es ist echt beeindruckend. Lange möchte man es darin nicht aushalten, so ungewohnt ist das.
Also liebe zukünftige Kunden: wir haben ein ganz modernen RAR, in dem Ihr viele Dinge hochprofessionell machen lassen könnt… nur mal so…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

7 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar:
    Fatal error: Call to undefined function comment_subscription_status() in /www/htdocs/w00c005e/zappelfillip_de/wordpress/wp-content/themes/zappelfillip/comments.php on line 53