Beim Holzhacken verletzt

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip26. März 2006, 19:03 Uhr

VerletzungÜbrigens hier: noch’ne schwere Verletzung von gestern nachzutragen. Bei Oma Holz gehackt… den ganzen Keller leer… ein Klötzchen nach dem anderen… dabei neckisches Jäckchen getragen. Sah aus wie der Hausmeister an der Weinert-Schule – mit zu kurzen Ärmeln. Leider war die große schwere Axt wohl nix für meine zarten Künstlerhände. Die Haut hat sich unterhalb des kleinen Fingers der rechten Hand abgeschält. Süppchen gekocht! War aber so in Rage, dass ich nicht aufhören konnte. Im Nachhinein erfahren, dass der Wohnzimmertisch Eiche massiv, doch nicht verfeuert werden sollte. Zu spät! Chinesen essen auch vom Boden…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

3 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Martin am 28.03.2006, 00:02 Uhr

    Naja, die Finger sind ja noch alle dran :mrgreen: … also nur halb so wild ;)

  2. Kommentar: Zappelfillip am 28.03.2006, 00:36 Uhr

    Oh ein Münchner… gleich mal in meinen Feedreader geschmissen ;) Übrigens: trotzdem autsch

  3. Kommentar: Hubbe am 28.03.2006, 20:01 Uhr

    Vor ein paar Wochen hatte ich sowas auch – vom Schneeschipppen. 8)

    Nach ein paar Tagen ist das wieder wech! :mrgreen:

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden