Du bist Michael Knight

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip28. März 2006, 21:03 Uhr

Naja nicht Du direkt – aber dafür ich. Ich war heute der Knight Rider. Mit meinem eigenen Wunderauto K.I.T.T. Nur diesmal war es kein Pontiac Firebird Trans Am sondern ein Audi A4 Avant (Kombi)… hmm und ich saß auch nur auf dem Beifahrersitz, aber das macht nichts. Aber nun erstmal von vorn, sonst kann mir keiner folgen:

Ich durfte heute etwas genießen, von dem ich bislang dachte, dass es nur im Film existiert. Die Firma, in der ich arbeite, beschäftigt sich ja aus ihrem geschichtlichen Ursprung heraus hauptsächlich mit Audiokram im Zusammenhang mit Umwelteinflüssen (mittlerweile gibt es allerdings auch eine Reihe anderer Geschäftszweige). Nun haben sie ein System entwickelt, welches es ermöglicht, im Innenraum eines Autos mittels Antischall die Motor- und Fahrgeräusche für die Insassen zu vermindern. Wie das technisch funktioniert, möchte ich an dieser Stelle gar nicht weiter genauer beschreiben. Ganz einfach könnte man sagen, der Schall wird mittels Mikrophonen aufgenommen, die Schwingungen (Schall sind ja bekanntlich Druckschwingungen z. B. der Luft) von einem Rechner in Echtzeit „umgedreht“ – also invertiert – und über Lautsprecher wieder in den Innenraum gegeben. Nun überlagern sich die originalen Schwingungen mit den computergenerierten invertierten und löschen sich im Idealfall gegenseitig aus. Man würde also bestenfalls nichts mehr von den Geräuschen hören.

Damit aber genug erklärt. Es ist schonmal ziemlich beeindruckend, wieviel leiser es bei Aktivierung des Systems im Innenraum wird – besonders im Bereich von tiefen Frequenzen (Tönen). Damit ist es aber noch nicht genug! Weiterhin ist es möglich, abhängig von Motordrehzahl und Gaspedalstellung andere Motorgeräusche über die Lautsprecher ins Fahrzeug einzuspielen. Man kann also den Motor für die Fahrzeuginsassen so klingen lassen, als wäre es beispielsweise ein hochdrehender Sportwagenmotor oder ein tief brubbelnder amerikanischer V8. Und so saß ich heute in einem eigentlich stinknormalen A4 und bin doch erstmals in meinem Leben mit einem großen V8 um den Blog Block gefahren (worden). Und vor allem: es klingt nicht nur so – nein es vibriert sogar herrlich unterm Hintern. Sowas brauch‘ ich auch für meinen Civic! Das ist was für meines Vaters Ältesten 😉 Aber leider doch noch unbezahlbar für mich. Aber wer die Knete hat, kann es schon heute kaufen. Ich stelle gern Kontakte her 😀

Wrrrroooooaaaaaaammmmmmmmm…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

3 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar:
    Fatal error: Call to undefined function comment_subscription_status() in /www/htdocs/w00c005e/zappelfillip_de/wordpress/wp-content/themes/zappelfillip/comments.php on line 53