Spamflut

Rubrik:  in eigener Sache  ·  Autor:  Zappelfillip6. April 2006, 23:04 Uhr

Hmm… ich bin ja schon irgendwie selbst schuld… Schließlich habe ich Anfang November letzten Jahres ja lauthals meinen Spamwunsch in die Welt hinauspropagiert – sogar mit passendem Headerbild. Und scheinbar bin ich bzw. mein Blog nun endlich akzeptiert da draußen. Wir wurden von den Medikamenten-Verkäufern im Internet (vorrangig irgendwelche Schmerzmittel) entdeckt. Geäußert hat sich das dadurch, dass seit Anfang dieser Woche Unmassen an Spamkommentaren hier zu den verschiedensten Artikeln eintreffen – dem ein oder anderen dürfte es wahrscheinlich aufgefallen sein. Momentan habe ich es so zurechtgebogen, dass ein Großteil derer nicht sofort erscheint, sondern in der Moderationsschleife endet. Und von da kicke ich sie gleich weg. Bei mehreren Dutzend pro Tag ist aber auch dies mittlerweile lästig. Jaja – ich weiß: konnte den Hals wieder nicht voll genug kriegen. Hädädädädäääää!

Ja aber was mache ich nun? Wie geht’s weiter? Grundsätzlich gibt’s wohl zwei Möglichkeiten: entweder mittels Captcha dem automatisierten Kommentarspam entgegenwirken, so wie es Kollegin Krötengrün und Kollege Neriphim erst kürzlich gelöst haben, oder ich setze ein WordPress-Plugin ein, welches versucht, Spam zu erkennen. Zu nennen wären da z.B. Spam Karma oder Askimet. Naja ich werde mich am Wochenende wohl mal mit der Situation tiefer auseinandersetzen und eine Lösung finden. Bis dahin wird wohl noch der ein oder anderen Pillendreher hier seine Spuren hinterlassen. Aber keine Angst: sobald ich zuhause bin, fliecht der wieder raus. Drecksack!

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

5 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Matthias am 7.04.2006, 00:13 Uhr

    Alle aktuell auftauchenden Spam-Kommentare wurde bei uns von SK2 problemlos ausgefiltert. Ich kann es also nur empfehlen. Es gibt für mich persönlich nämlich nichts schlimmeres als Captchas. Da habe ich schon im Vorfeld keine Lust mehr zu kommentieren. 8)

  2. Kommentar: Flocke am 7.04.2006, 00:14 Uhr

    Ich wünsch Dir recht viel Erfolg bei der Lösung! Leider ein wirklich nerviges Thema… Aber: Alles was uns nicht tötet, härtet ab;-)LG, Flocke

  3. Kommentar: Flocke am 7.04.2006, 00:15 Uhr

    qMattes: Meinste das jetzt persönlich oder sexuell? :roll:

  4. Kommentar: Carsten am 7.04.2006, 10:45 Uhr

    Captchas sind doof – aufwändig und nicht eben das, was man als barrierefrei bezeichnet. Ich würds wirklich mit so einem Filter versuchen. Akismet funktioniert bei mir ganz einwandfrei… Nicht dass ich kleiner Z-Lister viele Probleme mit Spam hätte, aber die paar Dutzend Spams, die diese Woche gekommen sind, wurden samt und sonders ohne mein Zutun abgefangen.

  5. Kommentar: WeisswurstUni am 8.04.2006, 01:01 Uhr

    Ich kann an dieser Stelle auch nur SK2 empfehlen. Funktioniert bei mir auch seit Monaten einwandfrei!

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden