To-Do-List

Rubrik:  in eigener Sache  ·  Autor:  Zappelfillip9. April 2006, 18:04 Uhr

Da ich ein fauler Sack bin und gern mal alles vor mir herschiebe, muss ich mir jetzt mal alles genau aufschreiben, was so – im privaten Bereich – zu erledigen ist und mir mal ein paar Deadlines setzen.

  • die Bank wechseln
    Ich muss ja jetzt als Nicht-mehr-Student bei meiner bisherigen Bank Kontoführungsgebühren zahlen und das tue ich nur äußerst ungern. Daher schnellstmöglich eine andere suchen. Mache eh alles per Internet, weswegen eine Direktbank genügt. Wird wohl DKB oder Postbank werden.
    Status:
    Erledigt! Nach etlichen vergeblichen Versuchen, mich über PostIdent zu identifizieren hat es letzte Woche doch geklappt und heute kam der Begrüßungsbrief von der DKB. Genauer 3…
  • Krankenkasse wechseln
    Als Student isses egal, in welcher Krankenkasse man ist. Man bezahlt immer den gesetzlich vorgeschriebenen Beitrag von schlagmichtot – keine Ahnung. Nun bin ich dummerweise aber in einer der teuersten. Also kann ich ein paar hundert Euro im Jahr sparen, wenn ich in eine günstigere wechsle. Auf geht’s!
    Status:
    Erledigt! Vorletzte Woche bei der AOK Thüringen gekündigt. Kündigungsbestätigung erhalten und sogleich bei der IKK Direkt angemeldet. Nun warte ich auf Post von denen. Wechsel dann leider erst ab 1. August.
  • zum Friseur gehen
    Ich sehe auf‘m Kopp schon wieder aus wie der sprichwörtliche Bär um die Eier. Ab musses – wird schließlich Sommer… dann mal… demnäxt… oder!?
    Status:
    Erledigt! Zum ersten Mal einen männlichen Friseur gehabt aber bis auf den Preis sehr zufrieden. Seinen Stundenlohn hätte ich allerdings gern…
  • Endlich mal meine Familie zum Essen einladen und Danke sagen
    Status:
    Muss auf die passende Gelegenheit warten.
  • Nach München ummelden
    Ich bin immer noch in Erfurt mit Hauptwohnsitz gemeldet. In München hat man übrigens eine Woche Zeit, sich anzumelden, sonst kostet’s Strafe. Diese eine Woche ist bei mir jetzt schätzungsweise 30 Wochen vorbei. Man könnte also sagen, dass es durchaus Zeit wäre. Naja bin ich halt erst gestern hergezogen. ;)
    Status:
    Erledigt! Vergangene Woche Münchner geworden.
  • Private Haftpflichtversicherung abschließen
    Ganz wichtig! Nicht dass ich mal ‚ner Omi beim Einparken ausversehen über die Füße fahre, die dann weint und ich einen Haufen Geld bezahlen muss. Obwohl… das würde ja die Autohaftpflicht bezahlen. Naja trotzdem! Passiert schnell, dass man mal was von jemand anderem kaputt macht und der dann Kohle will. Stellt Euch vor, ich setze ausversehen, mein Zimmer unter Wasser – mein Vermieter springt doch im Dreieck…
    Status:
    Noch nichts getan. Wird die nächste Aufgabe.
  • endlich mit Fingernknabbern (nicht Fingernägel!) aufhören
    Sehr unangenehme Angewohnheit. Hatte sogar schonmal geschafft aufzuhören aber wurde wieder rückfällig. Sieht nicht schön aus…
    Status:
    Hat bislang nicht geklappt :(
  • Uhr reparieren lassen
    Oder alternativ eine Neue kaufen – das aber ungern. Eine Frage der Kosten…
    Status:
    Hat sich leider auch noch nix getan. Ich schaffe es zeitlich nie zum Uhrmacher.
  • neu gekaufte Rechnerhardware zurückbringen
    Beziehungsweise den ganzen Computer hinbringen und checken lassen, welches Teil nicht funktioniert. Kann es selbst nicht ausprobieren, da ich natürlich nix zum Austauschen und damit zum Fehler-Herantasten habe.
    Status:
    Erledigt! War mein Fehler. Wusste nicht, dass CPUs mittlerweile eine eigene Stromversorgung vom Netzteil bekommen. War bei meinem alten Rechner noch nicht so und habe ich wohl, weil nicht damit gerechnet, im Handbuch des Mainboards überlesen
  • zu Apollo-Optik gehen und überprüfen lassen, warum meine Brille so knarzt
    Ich seh’s schon. Dauert nicht lange und das erste Glas fällt raus. Anderthalb Jahre mit den alten Gläsern hat nix geknarzt, jetzt lasse ich mir neue reinmachen und es geht los. Hab’ das Gefühl, dass das linke Glas nicht richtig sitzt. Wäre ärgerlich, wenn das beim Autofahren rausfiele. Das linke ist mein „gutes“ Auge.
    Status:
    Hmm… demnäxt mal…
  • mit Zappelfillip.de endlich den Webhoster wechseln
    Wollte ich schon ewig mal machen, weil halt doch bekanntermaßen einiges nicht so recht funktioniert. Warum ich das nur noch nicht gemacht habe… Naja es könnte theoretisch auch noch schlimmer kommen ;)
    Status:
    Sollte auch langsam mal passieren…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

6 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Mario am 9.04.2006, 18:55 Uhr

    Nur mal so als Tipp bei der Postbank is das Konto nur kostenlos wenn der Monatliche eingang über einen bestimmten Betrag geht. 1250€ wenn ich mich nicht irre. Früher waren es mal 1100€. Aber das wurde dir ja sicher schon gesagt falls du die Postbank ausgewählt hast.
    Ich kann die Postbank jedenfalls empfehlen Gerad das Onlinebanking ist sehr gut gemacht und mit mTan und dem anderen neuen Verfahren* auch sehr sicher.

    * da wird dir gesagt welche tan du nehmen sollst. Also nicht die nächstmögliche von der Liste, sondern einfach eine x-beliebige

  2. Kommentar: Zappelfillip am 9.04.2006, 19:25 Uhr

    Ja das ist eigentlich bei allen Banken so – auch bei der DKB. Allerdings wäre es durchaus… naja unschön, wenn ich hier im teuren München nicht über diesem Einkommen läge. Insofern stellt das keine Hürde dar. Muss aber doch nochmal überlegen, ob lieber die eine oder die andere Bank auserwähle. Mal schauen…

  3. Kommentar: RaffNix am 9.04.2006, 22:32 Uhr

    Ich bin mit der Sparda-Bank sehr zufrieden.
    Ohne Mindestbetrag und ebenfalls mit mTan…
    Außerdem haben die nen Cashpool, wie man schon von Commerz-, Dresdner,- Deutsche Bank etc. kennt. Die sind zwar nicht ganz so verbreitet aber falls man doch mal schnell „Rot-Weiss“ kaufen muss und den Rechner zur sofortigen Online-Überweisund zufällig vergessen hat findet man eigentlich immer eine Bank zum kostenlosen Geldabheben.

  4. Kommentar: TLI am 9.04.2006, 22:35 Uhr

    Musste gerade laut lachen. Meine Liste gleicht deiner ziemlich: Bank will ich schon eine ganze Zeit wechseln (Postbank Onlinebanking geht nie), Versicherung ist immer ein unangenehmes Thema usw usf. Ich würde noch Zahnarzttermin ergänzen. Vergisst man auch immer wieder gerne..

  5. Kommentar: Neri am 16.04.2006, 11:31 Uhr

    Stromanbieter wechseln! ;)

  6. Pingback: schizophren? « Zappelfillip plaudert… am 10.05.2006, 20:01 Uhr

    […] bitte vergiss nicht, wenn Du dann zuhause bist, Karten für Laith Al-Deen (zusammen mit BANANAFISHBONES) auf dem Sommer-Tollwood zu ordern. Denk bitte dran! Ich kenne Dich! Du weißt, Du ärgerst Dich wieder zu Tode, wenn es dann zu spät und womöglich ausverkauft ist. Und dann heulste wieder rum… Also Deadline heute Abend – späääätestens morgen, Freundchen! Apropos Deadline: Was ist eigentlich aus Deinen ganzen anderen Vorhaben und Aufgaben geworden? Haste da zwischenzeitlich auch nur ein Ding erledigt? Was soll’n das nur noch werden mit Dir? So kann das nicht weitergehen mit Dir. Oder willst Du mal so enden wie Dein Onkel Dietmar – der alte Vagabund!? Vom Saufen eine dicke Knollnase wie zur besten Kartoffelernte und nie Kohle inner Tasche. Wenn das zukünftig nicht bald besser klappt, dann kommt der Fernseher eben wieder raus aus Deinem Zimmer. Dann kömmer das eben nicht mehr machen. Dann bleibt’s! Basta! Und schlimmstenfalls musst du dann eben doch ins Heim. Ich hab’s Dir nun wirklich oft genug gesagt! Du musst das doch auch mal einsehen irgendwann. Nicht für’s Leben lernst Du, sondern für die Lehrer. Also zackzack mein Freund, dass das hier mal bissl vorwärts geht. Oder muss ich erst allen erzählen, was für eine Pfeife Du bist? Dann lachen sie Dich aber wieder aus, das weißte! Dann machen die alle ganz laut »HAHA«… und die etwas introvertierteren eben »hihi«, aber das is’ genauso schlimm. Mensch Junge, Du sollst es doch mal besser haben als ich. Schau ich sitze z.B. immernoch auf Arbeit. Und ich könnte schon lange zuhause sein, wenn ich Dir jetzt nicht schon wieder so eine böse Nachricht schreiben müsste. Dabei will ich das gar nicht. Aber Du lässt mir ja keine Wahl! Also mach’s zukünftig besser, reiß Dich z’samma und denk an die Karten! Ich möchte nicht noch einmal schimpfen müssen. […]

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden