Kurz berichtet

Rubrik:  in eigener Sache  ·  Autor:  Zappelfillip10. April 2006, 20:04 Uhr

20 Uhr habe ich heute offiziell meinen Arbeitstag beendet. Allerdings sitze ich jetzt noch in den heiligen Hallen, um mich kurz um mein Blog zu kümmern. Wichtigste Maßnahme: Spam Karma 2.2 installiert! Es war ja in den letzten Tagen kaum noch zu ertragen, wieviel Kommentarspam da so in mein Blog geflossen ist. Dabei habt ihr noch nicht einmal alles gesehen, denn Einiges Vieles ist in der Moderation gelandet. Aber da ich in übers Wochenende bekanntermaßen offline war, konnte ich kaum Spamkommentare vernichten. Nun sollte das Spam Karma für mich erledigen.

Übrigens sollte mein Rechner, also genauer gesagt ja mein neuer Rechner wieder laufen. Ich war selbst schuld, dass ich das ganze Wochenende ohne Internet war. Beim Zusammenbau am Samstag ist mir ein folgenschwerer Fehler unterlaufen. Ich wusste nicht, dass heutzutage der Prozessor (CPU) eine eigene Stromversorgung direkt vom Netzteil bekommt. Und irgendwie habe ich wohl auch den Hinweis dazu im Handbuch des Mainboards übersehen – hab ja auch nicht damit gerechnet. Nunja und ohne Strom wollte der Prozessor leider keinen Dienst tun. Aber der Computerladen in der Schwanthaler Straße, wo ich den ganzen Kram gekauft habe, hat mir da kostenlos und schnell in meiner Mittagspause geholfen. Nun steht der Rechner in hinter meinem Beifahrersitz und wartet auf eine Installation. Ach für jene, die es interessiert: Asus Mainboard (Name gerade vergessen), AMD Athlon64 3200+ (da sollte aber in Sachen Übertaktung auch noch das ein oder andere Megahertzchen rauszukitzeln sein), Asus-Grafikarte mit ATI Radeon AX800-Chipsatz und 2 DVI-Ausgängen (die brauch‘ ich ja für meine beiden Flachbildschirme ;)), 1 GB RAM und ’ne 200 GB-Festplatte.
Alles in allem ein totaler Durchschnittsrechner, nix wirklich Tolles. Aber nichtsdestrotrotz deutlich besser als mein alter und da ich aus dem Spielealter mittlerweile größtenteils rauszusein scheine, brauche ich auch keine Hypermegaleistung bei Grafik und Prozessor. Für meine Ansprüche voll ausreichend für die nächsten Jahre. Mein kleines Missgeschickt zeigt mir allerdings auch, dass ich hinsichtlich der tiefergehenden Materie wohl aber auch den Anschluss verloren habe. Früher wusste ich da immer genau über die neuesten Prozessoren und Grafikkarten bescheid. Heute ist mir das ziemlich wurscht. Nicht mehr lang und ich bin auch einer, der seinen Rechner nicht mehr selbst zusammenbaut.

Naja hoffen wir, dass die Installation von Windows und all der Software wenigstens halbwegs problemlos vonstatten geht. Allerdings wahrscheinlich nicht mehr heute. Jetzt ist schon 9, ich muss noch heimfahren und vor allem was Essen – Hunga! Also ich wünsche einen angenehmen Abend…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

3 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Preacher am 11.04.2006, 22:37 Uhr

    Moin Zappel,
    also das der prozessor nu auch eine eigene stromversorgung
    braucht is mir auch neu muss ich sagen :roll:
    Mir wäre es wohl auch passiert. aber man lernt ja was draus :)

    mfg Preacher

  2. Kommentar: Neri am 16.04.2006, 11:27 Uhr

    Danke für die Warnung! War mir auch neu :) Wobei es sich bei meinem nächsten PC sicherlich auch um ein Aldi-Komplettangebot oder sowas handeln wird. Die jugendlichen Geek-und-Friemel-Zeiten sind wohl vorbei… wer hat da in unserem Alter schon noch Ressourcen für? ;)

    LG, Neri

  3. Kommentar: Andreas am 25.11.2010, 13:11 Uhr

    Moin, da kann ich Neri nur zustimmen. Bin auch seit einem Jahr auf einen Desktop-PC von Aldi umgestiegen. Und dafür dass er günstig war, bin ich echt zufrieden mit dem. Für das, was ich heute mit dem PC tue, reicht’s allemal.

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden