Zappelfillip, der Superspammer

Rubrik:  in eigener Sache  ·  Autor:  Zappelfillip12. April 2006, 09:04 Uhr

Leider habe ich nicht viel Zeit, daher kann ich mich nur ganz auf die Schnelle bei allen entschuldigen, die gestern Abend von meinem Blog möglicherweise einige hundert Kommentarbenachrichtigungsemails bekommen haben. Ein Empfänger hat sich gestern sofort schon bei mir mit einem Augenzwinkern beschwert und ich hatte ein wenig gehofft, dass es nicht jeden erwischt hat, der irgendwann mal in einem Beitrag die Kommentarbenachrichtigung aktiviert hat. Wie ich heute bei den Glühweinjunkies lesen konnte aber scheinbar doch. Also dafür an dieser Stelle ein tiefes Kopfsenken meinerseits, verbunden mit der Bitte um Vergebung. Ich hoffe, es kommt nicht wieder vor.

Kurz zur Erklärung: um uns alle, und besonders mich, zukünftig vor Kommentar- und Trackbackspam hier im Blog zu schützen, habe ich vorgestern Abend das WordPress-Plugin „Spam Karma“ installiert. Wahrscheinlich durch einen Fehler meinerseits sind dabei auch fast alle seit Beginn des Blogs abgegebenen Kommentare von Euch in der Quarantäne gelandet. Das heißt, ich musste alle neu freigeben, sonst wären sie einfach nicht mehr im Blog erschienen. Dummerweise wurden dadurch aber wieder all jene Leser per E-Mail über angeblich neue Kommentare informiert, die diese Funktion aktiviert hatten. Verstanden? Ich hoffe! ;-) Also sollte nicht wieder vorkommen… denke ich…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

2 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Trackback: Glühweinjunkies am 12.04.2006, 11:28 Uhr

    Freudenspender Zappelfillip

    Der Zappelfillip hat mir heute einen freudigen Abend bereitet. Ich weiß zwar nicht weshalb, aber ab 20:46 kammen weit über 100 Kommentarbenachrichtigungen von seinem Blog. Eigentlich eher ein Ärgernis, würde ich nicht per SMS eine Benachrichtigung …

  2. Kommentar: Frankie am 13.04.2006, 12:31 Uhr

    Ich bin normalerweise der Letzte, der Softwareentscheidungen von anderen kritisiert. Aber vielleicht solltest du wirklich mal Serendipity ansehen. Da gibt es solchen Stress überhaupt nicht ;)

    Und man kann plugins über das Online Interface direct vom Serendipity Server nachrüsten. Kindereinfach. War am Anfang von WordPress begeistert, aber seitdem Serendipity so reibungslos und einfach läuft, will ich nicht mehr weg…

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden