Musizieren

Rubrik:  Erhascht  ·  Autor:  Zappelfillip4. Mai 2006, 23:05 Uhr

Wer kennt sie nicht? All die Seite im Internet auf denen man Personen nach ihrem Äußeren – sprich Fotos – auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten kann (z.B. hier, hier, hier und ganz viele hier). Ob diese Bilder nun mehr oder weniger freiwillig und mit oder ohne Wissen des Betroffenen dort eingestellt wurden, sei mal dahingestellt. Durch meinen persönlichen Musikpapst wurde ich nun auf eine völlig neuartige Seite aufmerksam. Es geht nicht mehr um das sich-bewerten-lassen mittels Bildern sondern durch das selbsteigene Sangestalent. Möglich ist dies, indem man entweder für viel Geld eine Hotline anruft und dort durch das Telefon seine Stimme zum besten gibt oder man kann auch direkt im Browser auf der Seite mittels Flash-Plugin eine Aufnahme starten. As dritte und letzte Möglichkeit kann man aber auch ein fertiges MP3 hochladen. Die letzten beiden Methoden sind in der Tat auch kostenlos. Die Telefongeschichte kann man aber getrost vergessen – klingt für‘n Bobbes, schließlich werden beim Telefon massiv die hohen und tiefen Frequenzen beschnitten. Egal! Eigentliches Konzept der Seite: Leuten die Illusion geben, für einen Moment ein kleiner Popstar zu sein, vielleicht entdeckt zu werden (schließlich kann man sich da auch Scouts vorstellen ;)) und dafü ordentlich Geld durch die Anrufer machen. Denn die wenigsten kleinen Mädels und sicher auch Jungens können sooo gut mit dem Rechner umgehen, dass sie selbst ein MP3 erstellen können oder überhaupt das Equipment (beschränkt sich auf ein Mikrophon) haben, um eine Aufnahme zu tätigen. Also werden sie die Telefonvariante wählen und da kostet jeder Anruf nen knappen Euro.

Lange Rede, kurzer Sinn: wer wie ich manchmal dem Drang nach intensivem Fremdschämen nicht widerstehen kann, sollte mal einen Blick darauf werfen. Es gibt die ein oder andere „Gesangsperle“ zu entdecken – passt zwar meist besser in die Comedyecke, aber wir haben ja sonst nix zu schmunzeln. :D Tja und wer mich kennt, der weiß, dass ich mir für nix zu schade bin und keine Gelegenheit auslasse, mich vor der Öffentlichkeit nackisch zu machen… also im übertragenen Sinne natürlich! … Na guuuut einmal auch in echt, aber das war für die gute Sache… jahaaaaaa von mir aus auch nochma‘, aber das war auch nur zur Illustration… Egal jetzt! Euch erzähl‘ ich nix mehr! Wer suchet, der findet… :P … hmm … könnte man fast als meinen ersten Podcast sehen… oder?

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

3 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: flash am 5.05.2006, 00:06 Uhr

    Meine Stimme hast du!

  2. Pingback: Glühweinjunkies » Ab in die Charts am 5.05.2006, 00:18 Uhr

    […] dienste im webAutor: flash; Kategorie: Blogosphäre, sonstiges; Zeit: May 5, 2006 at 12:17 am; Trackback VerwandteThemen: […]

  3. Kommentar: WeisswurstUni am 5.05.2006, 19:36 Uhr

    Absolut geil! Das wird nur noch von deinen Gregorianik Einlagen in der Tiefgarage getoppt! Ich kaufe deine Platte! :mrgreen:

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden