Abhängigkeit der Penislänge vom Alter (Weltformel)

Rubrik:  Bildungsauftrag  ·  Autor:  Zappelfillip18. Mai 2006, 00:05 Uhr

Guten Abend, Guten Morgen und Herzlich Willkommen auf dem deutschen Bildungsblog Nr. 1!

Asche auf mein Haupt! Lange Zeit war es hinsichtlich des Wissenstransfers Richtung meiner Leserschaft an dieser Stelle ziemlich ruhig – viel zu ruhig, meine ich. Entschuldigen kann ich dies auch nur mit beruflicher Unabkömmlichkeit. Da mir aber dieser Umstand schon länger zu schaffen macht, ich ihn auch nicht länger dulden kann und werde, möchte ich nun endlich wieder meinem mir auferlegten Bildungsauftrag gerecht werden. Auf dass die Welt um mich herum etwas schlauer werde! Sie soll ruhig an meinem schier unerschöpflichen, fundierten Halbwissen teilhaben und Nutzen daraus ziehen. Ich möchte der Gesellschaft etwas zurück geben.

So – damit soll es der Vorrede aber auch schon genug sein – ich bitte um Aufmerksamkeit. Wir kommen zum heutigen, zugegebenermaßen etwas heiklen Thema meines Referats: Per Google, einer bekanntermaßen großen und wichtigen Internetsuchmaschine, erhielt ich heute folgende Anfrage einer nach Antwort suchenden Person:

diagramm zu alter und penislänge

Leider konnte sie hier auf diese brennende Frage keine Antwort finden. Ein unhaltbarer Zustand! Dies bedauere ich zutiefst, möchte sogleich in die Bresche springen und die Welt darüber aufklären, wie lang denn nun ein männliches Glied ist, werden kann, werden muss. Niemand muss bei mir dumm sterben! Jeder bekommt hier ein Antwörtchen auf seine Probleme. Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass ich mich intensivst innerhalb der letzten Stunde mit diesem Thema auseinandergesetzt habe. Lange Minuten wurde gegrübelt, gemessen und gerechnet, Stirn gerunzelt, nochmal nachgemessen und zufrieden genickt. Und endlich glaube ich, die ultimative Formel zum wohl weltbewegendsten Thema gefunden zu haben. Böse Zungen mögen jetzt vielleicht von voreiligen Schlüssen reden, von Scharlatanerei oder gar Boulevardwissenschaft. Ebenso mögen sie die wissenschaftliche Belegbarkeit dieser Studie anzweifeln. Lasst sie reden! Dem möchte ich nämlich erwidern, dass diese Formel empirisch an mindestens einer Testperson – und damit in ausreichendem Maße – überprüft wurde und überhaupt das Thema meiner Diplomarbeit „Kriterien zur Relevanz von bimodalen Perzeptionstests“ lautete. Ich finde, allein das klingt schon so unfassbar sexy und ist zugleich auf alle Lebensbereiche anwendbar, dass es mich qualifiziert fast alles zu wissen… oder zumindest zu kommentieren. Genug der Worte! Schreiten wir zur Aufklärung:

Formel

Hierbei handelt es sich um die Formel überhaupt, ich nenne sie mal ganz unbescheiden „Weltformel“. Mit ihr lässt sich die Penislänge L (in Zentimetern) eines jeden Mannes entsprechend seines Alters A (in Jahren) mit einem Fehler von unter 8% berechnen. Ich verstehe, dass der ein oder andere sich nur anhand dieser Gleichung noch keine so rechte Vorstellung machen kann. Daher schauen wir uns das ganze einmal grafisch an:

Penislänge abhängig vom Alter

Die blau eingezeichnete Kurve zeigt den Längenverlauf bei einem durchschnittlich gesunden Mann. Wie sich recht einfach erkennen lässt, erreicht dieser Typus etwa im Alter von 40 Jahren eine maximale Penislänge von knapp 22 cm. Grundsätzlich kann man aber auch sagen, dass zwischen 30 und 50 Jahren keine besonders großen Differenzen auftreten, weshalb man in diesem Alter auch direkt auf maximale sexuelle Leistungsfähigkeit schließen kann und sogar muss. Denn jeder weiß es, auch wenn es einige nicht wahrhaben möchten: Size does matter and nothing else! Bei dieser Gelegenheit: erwähnte ich bereits, dass ich knapp 30 bin? Ja!? Oha… na gut…
Die rote Kurve habe ich nur der Vollständigkeit halber hinzugefügt. Sie ist relativ ungenau und dient lediglich der groben Orientierung. Dabei handelt es sich um die Entwicklung der Penislänge bei unfassbar dicken Personen. Man kann erkennen, dass hier mit zunehmendem Alter irgendwann das Leibvolumen so groß wird, dass die Genitallänge den Nullpunkt überschreitet und sozusagen ins Negative wechselt. Der normale Mann von der Straße würde vielleicht sagen: »De Wampe hängt drübber!«. Wann dieser Zeitpunkt genau stattfindet, hängt hauptsächlich von der Lebensweise des Probanden ab.

Die hohe Genauigkeit der blauen Kurve ist im Übrigen gewollt, da auf diese Weise jeder männliche Leser sofort das Ergebnis verifizieren kann, ohne erst umständlich mittels Taschenrechner, die seinem Alter entsprechende Länge zu errechnen. Also Männer – raus die Lineale und evaluiert. Eine Bemerkung am Rande: diese Werte sind unbedingt bindend! Wer also am eigenen Körper Abweichungen feststellt, die größer als die genannten 8% Toleranz sind, sollte sich einige Sorgen machen und ich empfehle dringend den Besuch eines Facharztes oder den Spamordner des Emailpostfaches. Das Problem sollte nicht unterschätzt werden! Dank moderner Streckmethoden und neuartigen Pflastern lässt sich allerdings heutzutage fast alles korrigieren. Notfalls durch Handauflegen von Schwester Birgit.

Trotz dieser ernsten Problematik möchte ich eines noch zu Bedenken geben: Der – entschuldigen Sie die Wortwahl – Schwanzvergleich hinsichtlich seiner physischen Ausdehnung scheint mittlerweile ein wenig überholt zu sein. Glaubt man neuesten Spam-Emails, so spielt die Penislänge keine übermäßig große Rolle mehr, wie es vielleicht noch zu Zeiten unserer Eltern war. Vielmehr scheint das Volumen, also die Menge des männlichen Ejakulats eine immer größer werdende Bedeutung zu erlangen. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich tagtäglich mit Emails versorgt werde, in denen die neuesten Produkte zur Steigerung der Samenproduktion beworben werden. Scheinbar erreicht da die Vergleichbarkeit der Herren untereinander eine neue Qualitätsstufe. Vor allem hat es den Anschein – laut besagter Emailinformationen – dass die Ejakulatmenge direkt Aufschlüsse auf die sexuelle Leistungsfähigkeit, Qualität und Einfühlsamkeit eines Mannes ermöglicht. Mit anderen Worten: Du wirst ein besserer Mensch – in jeder Hinsicht. Ich weiß, der ein oder andere mag angesichts dieser Tatsache ein wenig unruhig werden, schließlich schlummert nicht in jedem Manne ein Bergsee, aber wenn die in den Emails beworbenen Produkte nur halbwegs das halten, was sie versprechen, brechen glückselige Zeiten für uns Männer an… also nicht, dass ich mir da jetzt Sorgen machen müsste, oder so…

Zuletzt noch ein paar weitere Neuigkeiten aus dem, meinem neuen Fachgebiet und der gleichzeitige Versuch, ein paar offene Fragen zu beantworten:

RACHEL, 15:
Ich habe seit einem halben Jahr einen Freund, und allmählich wollen wir auch miteinander schlafen. Doch da gibt es ein Problem, das mich sehr bedrückt. Als ich nämlich mit meiner Freundin darüber sprach sagte sie, daß sich der Körper nach dem ersten Mal nicht weiterentwickelt. Davor habe ich Angst, denn meine Figur ist noch sehr kindlich. Wenn das stimmt, würde es auch meine Mutter bemerken. Das will ich auf keinen Fall.

Liebe Rachel, leider ist dies tatsächlich der Fall. Ich bin schließlich auch nur deshalb so groß geworden, weil ich ein Spätzünder war und überhaupt ist die Überalterung unserer Gesellschaft nur darin begründet, dass keiner mehr Sex hat. Wen wundert’s…

MANUEL, 13:
Ich habe was Komisches an mir entdeckt und weiß nicht, ob es in Ordnung ist. Vor kurzem habe ich versucht mich selbst zu befriedigen. Dabei hüpfte mein Penis im steifen Zustand eine ganze Weile von selber auf und ab. Dann kam eine wässrige Flüssigkeit heraus. War das ein Samenerguß? Und wieso bewegt sich mein Penis selbst?

Zuerst einmal: überprüfe bitte die Länge! Das ist entscheidend. Kaum anderes zählt. Mit deinem Alter von 13 Jahren sollten etwa 18cm vorhanden sein. Wenn das stimmt, kann schon gar nicht mehr viel schiefgehen. Wenn er das nächste mal nickt, nicke doch einfach zurück. Vielleicht wollte er nur freundlich grüßen.

SANDRA, 14:
Ich bin sehr gespannt auf mein erstes Mal. Aber ich habe panische Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft. Die Pille möchte ich noch nicht nehmen. Also bleibt das Kondom. Kann man nicht zwei oder drei Kondome übereinanderziehen, damit nichts daneben geht? Meine Freundin sagt jedoch, daß dann der Penis nicht mehr in die Scheide paßt. Stimmt das?

Ach klar, das passt. Ich empfehle zusätzlich ein paar warme Wollsocken aus Vatis Schrank… oder noch besser: eine kleine Bommel für oben drauf. Vielleicht kannst Du Deinem Freund mal sowas stricken.

Weitere Tipps, Hinweise und Antworten:

  • Ja, vom Küssen kann man schwanger werden – sogenannte Mundhöhlenschwangerschaft!
  • Ja, Kondome können gründlich gereinigt und mit Gummipflege (z.B. aus dem Autozubehörhandel) behandelt, mehrfach verwendet werden. Bitte immer wenden!
  • Ja, das Junfernhäutchen reißt mit sehr lautem Knall. Am besten gleichzeitig alle beide laut husten, damit es die Mutti in der Küche nicht hört!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und viel Glück beim Messen! Morgen geht’s hier wieder gesitteter zu…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks
62 Kommentare
  1. Kommentar:
    Fatal error: Call to undefined function comment_subscription_status() in /www/htdocs/w00c005e/zappelfillip_de/wordpress/wp-content/themes/zappelfillip/comments.php on line 53