Durchschnittlich

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip6. Juni 2006, 22:06 Uhr

Jau… mein Tag war mal wieder einer von den solala-Tagen. Nix schlechtes, aber auch nix weltbewegend Gutes. Hätte ich eine Katze, würde ich heute wohl über diese schreiben… so wie viele Blogger auch… mit Foto dazu – wie sie schlafend auf der Couch liegt… okay dann bräuchte ich auch eine Couch. Aber hätte ich Couch und Katze, würde das heute wohl der langweiligste Beitrag ever werden. Denn Katzen schlafend auf Couches sehen immer gleich aus. Schlafend auf dem Schoß/Bett/Katzenkörbchen is’ übrigens auch nix anderes. Und Krach machen die auch immer. Brummen da so grenzdebil beim Pennen rum. Wollt’s nur mal sagen. Im Text stünde dann übrigens mehrmals „süüüüüß“ und wahrscheinlich würde ich auch erzählen, was das Knäuel heute zu Fressen gekriegt hat… wenn es was bekommen hätte. Katzen gehören nicht in die Wohnung, Katzen sind Draußentiere und sollen sich ihr Futter selbst suchen. Und damit ich was zu erzählen hätte, wäre sie wahrscheinlich doch in der Wohnung geblieben und dann hätte sie mir alles vollgekotzt. Und dann würde ich mich hier darüber aufregen ohne zu begreifen, dass Katzen Draußentiere sind. Und wenn ich so richtig gut drauf wäre, würde ich vielleicht sogar einen Artikel aus Sicht meiner Katze schreiben. So im Sinne von „Heute nur erbrochen, weil Herrchen anstelle von „Whiskas Ente und Leber“ seine Dose Jelly Waver hingestellt hat. Leider Nase verstopft und nix gemerkt. Herrchen hat geschimpft. Hab’ solange auf der Couch geschlafen…“.

Aaaaaber – und jetzt kommt’s – da ich keine Muschi habe, noch nicht einmal eine Couch geschweige denn Whiskas im Kühlschrank, schreibe ich hier ganz was anderes – und das sogar recht kurz. Zum Beispiel, dass ich heute wiedermal im feinen Zwirn auf Arbeit war. Hoher Besuch war da, diesmal aus Hongkong. Leider habe ich nur 4 Minuten was erklärt, durfte dafür aber einen ganzen Tag in unbequemen schwarzen, guten Schuhen verbringen. Und die quietschen auch noch so elend bei jedem Schritt. Hab’ ich mich schon fast ein bissl geschämt für. Aber was soll’s… Ich merke übrigens heute schon, dass ich morgen einer der leidendsten Männer Münchens sein werde. Der Muskelkater wird mich vollkommen ungehemmt heimsuchenund niederstrecken. Der Mistkerl kommt nämlich traditionell bei mir erst zwei Tage nach der Ursache (Umzug gestern) mit voller Wucht. Ein winziges männliches Kätzechen habe ich aber heute schon in den dünnen Oberarmen gespürt. Hab ich ja dann doch ne Katze… quasi. Na Klasse! Also morgen dann doch Katzen-Kotzen-Content. Bis dann…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

3 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Nicole am 8.06.2006, 09:47 Uhr

    Mensch du bist ja nen richtiger Katzenversteher wa!!!!!! :lol: Hab selten so gelacht,hast wahrscheinlich noch nie eine besessen in deinem Leben.Macht nix :roll:
    L.G. Nicole

  2. Kommentar: Zappelfillip am 8.06.2006, 10:34 Uhr

    Oh doch! Viele Jahre sogar. Daheeme bei meinen Eltern… damals… Sie hieß Minka. Bis nach ein paar Jahren klar wurde, dass es in Wirklichkeit ein Minko war. Das war aber nicht die einzige Katze. Hatten genug…

  3. Kommentar: ReneMT am 8.06.2006, 16:17 Uhr

    … und du hast keine Muschi. Wer hätt’s gedacht :oops:

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden