Die Pickelfee ist doof

Rubrik:  Geärgert  ·  Autor:  Zappelfillip10. Juni 2006, 00:06 Uhr

Das komplette VICHY-ProgrammIch bin partiell eitel. Damit meine ich, dass es Dinge an mir gibt, bei denen es mir ziemlich egal ist, wie’s gerade aussieht. Andere dagegen beachte ich mehr. Meine Haare zählen zum Beispiel zu ersterem. Ich bin keiner von denen, die jeden Morgen nur mit geschniegelten und gestriegeltem Haarsex das Haus verlassen oder panisch um sich schlagen, wenn jemand die Frisur berührt – immer in Angst, sie könnte zerstört werden. Wenn ich mal keinen Bock habe, dann bleiben sie halt einfach angeklatscht – ohne jegliche Styling-Utensilien. Von mir aus! Dann sieht man halt meine Geheimratsecken! Was soll’s!? Und selbst wenn ich sie doch herrichte, dann musses auch nicht immer perfekt sein. Einfach vorne die Haare bissl hoch, dann sieht das schon halbwegs annehmbar aus. Und zum Glück sehe ich mich ja auch (wie wohl die meisten Menschen) nicht von hinten. Vorne hui, hinten pfui? Nein nein…

Einige Dinge haben sich im Laufe der Zeit auch geändert. War mir früher meine Brille schnurz (sieht man ja auch den bislang gezeigen älteren Fotos ;)), so lege ich heute schon mehr Wert darauf, dass sie nach was aussieht und mich „kleidet“.

Naja und dann gibt es noch den dritten Bereich: die absoluten No-Go’s. Dinge, mit denen ich an mir nie zurechtkommen werde und die echt furchtbar sind. Dazu zählen Pickel! Und da hatte ich in meinem Leben bislang tierisch Glück. Ich war ja vor langer Zeit auch mal in der Pubertät. Und wie jeder werdende Mann habe auch ich dabei alles abgefasst: tiefere Stimme, Haare an seltsamen Stellen, feuchte Träume und überhaupt wachsendes Interesse an Brüsten und dem was da noch dranhing. Nur eines wurde ausgelassen: ich kam, dem Himmel sei Dank, nie in die Pickelphase, hatte nie Akne und gelbleuchtende Bakterienherde unter der Haut. Also mal einer im halben Jahr vielleicht aber keinesfalls die typische Pubertätsakne.

Dieses Glück war mir etwas mehr als 29 Jahre beschieden. Doch dann holte auch mich dieser Teenieterror ein. Unglaublich! Auf einmal bekam ich eine Stirn, die mehr Fett produzierte als die Saudis Öl fördern. Dank mir und meiner Haut fiel der Fettpreis an den internationalen Börsen schlagartig ins Bodenlose. Und dann ging es auch schon los. Ohne mein Zutun erschienen die ersten Pickel und kaum war einer mal halbwegs abgeheilt, kam auch schon der nächste. Manchmal gingen die direkt ineinander über oder blühten ungehemmt parallel nebeneinander her. Forchbar, sach ich Euch! Ich leide! Das ist echt grauenvoll. Kaum etwas entstellt mehr. Und das sind ja dann auch Schmerzen, das geht gar nich‘! Und selbst wenn die eigentliche Entzündung verheilt ist, auf meiner Haut sieht man noch eeeeewig eine leicht dunkle Stelle. Grässlich! Meine Hautärztin meinte auf Nachfrage meinerseits, das wären die Drüsen Hormone. Angeblich soll ich nochmal einen männlichen Hormonschub bekommen haben. Wie jetzt? Geht’s noch? Was soll der Scheiß jetzt, wo die Hälfte eh bald rum ist? Nu‘ nich’ mehr! Klasse – keine Vorteile, nur Nachteile! Is‘ ja ein Superdeal für mich gewesen. Hab gleich mal getestet, wasses gebracht hat. Nix! Mein Bart wächst nicht schneller oder mehr, ich singe immernoch Tenor und die Spermienzahl hat sich auch nicht erhöht – hab die Kameraden gestern durchgezählt.
Andere meinen übrigens, es seien Stresspickel, was für mich noch halbwegs nachvollziehbar wäre. Ich hab schon etwas mehr Stress im Arbeitsleben aber trotzdem… muss das sein?

Heute habe ich aber den Biestern den Kampf angesagt. Ich will meine Babyhaut wiederhaben. Also bin ich in die Apotheke meines Vertrauens gegangen und habe mir allerhand Zeug aufschwatzen lassen mich mal ordentlich beraten lassen. Gegangen bin ich mit vier verschiedenen VICHY-Produkten und einun‘fuffzich Euro weniger. Ja ihr habt richtig gelesen! Und Nein, ich habe VICHY nicht aufgekauft – nur 4 derer Produkte. Aber was tut man nicht alles. Bin mal gespannt, wasses bringt. Die Abzockerin Apothekerin meinte noch, anfänglich könnte es durch das Zeug noch schlimmer werden. Faselte irgendwas von Ausschwemmen und wenn’s nicht nach innen geht, dann nach außen. Ach was weiß ich. Ich glaub ja alles… Jetzt hab ich jedenfalls ein „porentief wirksames Reinigungs-Gel gegen Hautunreinheiten“, eine „porenverfeinernde Reinigungs-Lotion“ für danach. Da darf ich dann so mit Wattepads im Gesicht rumrubbeln. Echt klasse! Wisster wie das aussieht, wenn die Wattefasern dann überall in den Bartstoppeln hängen, weil das wie Sandpapier ist? Und dann ist da noch eine „Feuchtigkeitspflege gegen Hautunreinheiten“ (also ’ne stinknormale Eincreme-Creme) und zuguterletzt „Aktivkonzentrat gegen Hautunreinheiten“. Das letztgenannte kommt zum Einsatz, wenn ich einem entstehenden oder schon existenten Pickel den Garaus machen will. Und an dieser Stelle grüße ich dann meine Eltern, all meine Freunde, alle die mich kennen und ganz besonders den Vichy-Mitarbeiter, den ich einen weiteren Monat vor der Arbeitslosigkeit geretten habe. Beim Wattepadeinkaufen war ich übrigens kurz versucht, auch gleich Damenbinden mitzunehmen. Habe Angst, zur Frau zu werden. Aber wenn schon dann erstmal nur Binden. Tampons spüre ich bestimmt… Naja hab’s doch erstmal gelassen… :D Aber sollten mir plötzlich tatsächlich Brüste wachsen, gebe ich hier im Blog bescheid und stelle unverzüglich Fotos rein.

(Scheiße – hab’ mich gerade dabei ertappt, dass ich beim Überlegen an meinem Nippel gespielt hab. Sehter – geht schon los. Schön‘ Dank auch Pickelfee!)

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

4 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Neri am 10.06.2006, 07:32 Uhr

    Alles für die Tonne, mein Bester. Ab in die nächste Drogerie, ne Packung „Totes Meer Salz“ fürn paar Euronen abfassen (nicht die fertige Gesichtsreinigungslösung, das reine Salz!), nen Teelöffel davon in nem Schälchen Wasser auflösen und die betroffenen Partien damit abtupfen und über Nacht wirken lassen. Brennt u.U. ein paar Minuten ziemlich böse, aber am nächsten Morgen isses garantiert abgeheilt/beruhigt… im Selbstexperiment während meiner Pubertät erfolgreich erprobt ;)

  2. Kommentar: Zappelfillip am 10.06.2006, 12:12 Uhr

    Oha – naja wenn mein Gold in Creme- bzw. Wasserform alle ist, werde ich das auch mal testen. Jetzt isses bezahlt, nun musses auch drauf.

  3. Kommentar: ReneMT am 11.06.2006, 19:14 Uhr

    … eine Stirn, die mehr Fett produzierte als die Saudis Öl fördern

    *lach* Somit könnte der Zappelfillip DIE Antwort auf die drohende Ölknappheit sein :)

  4. Kommentar: Rob Vegas am 12.06.2006, 01:38 Uhr

    nur weil du ein netter blognachbar bist…benutze heimlich aus neu gewonnener eitelkeit die neutrogena pflegeserie fürs gesicht von meiner freundin ;-)

    nen bart hilft übrigens…nur die einwachsenden haare nerven auf dauer!

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden