Berlin-Exkursion

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip27. Juli 2006, 22:07 Uhr

So – um 10 und ich bin wieder zuhause. Und bin hundemüde. Werde jetzt gleich ins Bett gehen. Letzte Nacht vielleicht 2 Stunden geschlafen. Das erste Mal dieses Jahr hat mich die Hitze nachts munter gehalten. Außerdem war draußen Krach ohne Ende. Und ich musste ja schon dreiviertel 4 (3:45 Uhr) aufstehen. Dann eine Stunde Fahrt mit der S-Bahn zum Flughafen, dort eine Stunde warten, dann eine Stunde Flug, 30 Minuten Busfahrt (mit umsteigen) in Berlin und dann nochmal 2 Stunden überbrücken. 10:30 Uhr begann dann das Meeting. War halb so wild. Es gab nichts, was die anderen Experten wussten und ich nicht gewusst hätte. Lässt 2 Schlüsse zu: Entweder sind Experten auch nicht mehr das, was sie mal waren oder… ich bin auch einer geworden… ohne es zu merken… Entscheide mich spontan für letzteres. Klingt besser… Der Rückflug hatte dann ’ne halbe Stunde Verspätung…

Jetzt noch ein paar Highlights des Tages:

  • Stewardessen können jung und überdurchschnittlich hübsch sein – müssen sie aber nicht! In jedem Fall sprechen sie allerdings komisch in ihr Bordmikrophon… sehr gekünstelt… und sie sagen beim Gang durch die Reihen für Getränke- und Snackverteilung hunderte Male 2 Sätze: „Und was darf’s für Sie sein?“, „Und was dazu?“… Immer und immer wieder in ein und dem selben Ton. Ach und sie machen lustige Bewegungen, wenn sie die Gurte und Sauerstoffmasken erklären und auf die Notausgänge und Lichtstreifen auf dem Boden hinweisen.
  • Stewards müssen nicht in jedem Fall ein auffallend tuckiges Verhalten an den Tag legen. Was nicht heißt, dass sie trotzdem homosexuell sein können. Ich hatte heute einen… ein Hüne mit Glatze, Bart und Ohrring… und dann in so eine mintgrüne Uniform (der DBA) gequetscht… sah bissl aus wie ein Mentos… Mint halt… waren sogar 2 Kerle auf dem Rückflug… ach und der spricht auch komisch… sehr nuscheliges Englisch…
  • Ich möchte werde mal ein Auto fahren, das genauso beschleunigt wie so eine Verkehrsmaschine! Wahnsinn, wie’s einen da in den Sitze drückt. Bin ja noch nicht oft geflogen (war heute das 3. Mal… bzw. 6. wenn man Hin- und Rückflug zählt) und das erste mal auch erst mit weit über 20 aber bin immer wieder beeindruckt.
  • Bei der obligatorischen Abschieds- und Dankesformel durch den Flugkapitän hat er doch tatsächlich Werbung gemacht. Nämlich dass man in München mit dem DBA-Ticket billiger ein SIXT-Auto mieten könnte. Werbung verfolgt uns doch tatsächlich überall hin. Dann meinte er noch beiläufig, dass man aber derzeit nur einen Trabant 601 ohne Heckscheibenheizung und in Pink im Angebot hätte. Schenkelklopfer! Naja die alten Herrschaften finden ja sowas immer urkomisch. Die Stewards haben sich im gleichen Atemzug auch noch einen Witz auf Socken von hinten im Flugzeug genehmigt. Per Borddurchsage kam „Ja wir möchten der Stewardess vorn im Flugzeug bei dieser Gelegenheit gratulieren. Sie hat bei der Wahl zur Miss Boing 2006 teilgenommen und den 1. Platz gemacht.“ Der ganze Passagiermobb hat geklatscht. Dass die Stewardess aber defacto nicht mehr ganz taufrisch und kein… naja sagen wir klassischer Misstyp war, hat keinen verwundert. Mich hingegen hat es nicht gewundert, dass sofort – ebenfalls als Borddurchsage – das Dementi der besagten Stewardess kam. Wieder hat der Pöbel gelacht. Nuja ich hab leicht mitgeschmunzelt auch wenn sich mir der tiefe Sinn des Witzes nicht ganz erreicht hat. Lag sicher an mir…
  • Am Bahnhof Zoo war ein junger Kerl, der sich scheinbar schon sein Hirn mittels harter Drogen verflüssigt hat. Der rannte da mit hochgebundenem T-Shirt (schwul) rum, ein Babynuckel ans Ohr gehängt, keine Schuhe – nur Lappen um die Füße gewickelt – eine ehemals weiße Tennissocke baumelte am Hosenbund mit irgendwas drin, eine Hand bandagiert, kettenrauchend. Benahm sich insgesamt sehr seltsam. Und bellte ständig Passanten an. Klang wie eine große Bulldogge, so ein halbes Pony – ihr wisst schon… und andere virtuell mit seiner Zigarette abgeschossen…. seltsam…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

2 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Brüderchen am 27.07.2006, 23:06 Uhr

    Na dann, schlaf schön ;)

  2. Kommentar: Tintin am 28.07.2006, 03:28 Uhr

    Was man so alles an einem einzigen Tag erleben kann :smile:

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden