Der Umzug

Rubrik:  Abenteuer München  ·  Autor:  Zappelfillip16. August 2006, 23:08 Uhr

Nahmd, die Herrschaften! Viel später als geplant beginne ich nun diesen Artikel zu schreiben. Macht aber eigentlich auch nix, denn so verspüre ich einen gewissen Druck, ins Bett zu kommen und folglich kann er zu Eurem Glück dann nicht sooo lang werden ;)

Also es geht sich um folschendes: Wie im letzten Beitrag (und auch überhaupt das ein oder andere mal) angekündigt, werde demnächst umziehen. Meine Probezeit in der Firma ist seit Anfang dieser Woche rum, es gab nie einen Zweifel an der Fortführung des Arbeitsverhältnisses – vorausgesetzt ich baue nicht fahrlässig irgendwelchen Mist – und so ist es nun allerhöchste Zeit eine eigene Bude zu suchen. Der geneigte Leser wird sich vielleicht noch erinnern, dass ich bislang in einem Haus voller WGs und dabei selbst in einer 2er WG vor mich hinwurstle. Das kam einfach daher, weil ich vor fast einem Jahr als BMW-Praktikant von der thüringischen Provinz nach München kam und mir mehr als ein WG-Zimmer logischerweise nicht leisten konnte. War mit einem biblischen Alter von 29 schon eine ziemliche Umstellung – vor allem, wenn man zuvor bereits eine eigene Wohnung hatte. Aber ging nicht anders. Trotzdem merkte ich schnell, dass für mich die Zeit des WG-Lebens vorbei ist… Einfach keinen Bock mehr. Schließlich hatte ich das viele Jahre gehabt. Glücklicherweise ist mein obercooler 20jähriger Mitbewohner aber auch selten da, sodass wir uns kaum begegnen konnten. Trotzdem reicht’s… auf knapp 20 m2 inklusive Küchenzeilchen ein komplettes Leben zu organisieren… nee, lassma…

Also habe ich mich jetzt auf die Suche nach einer eigenen Wohnung in München gemacht. Ende September läuft mein Mietvertrag hier aus – brauche folglich was ab Oktober, oder noch besser ein paar Tage früher. Nun gestaltet sich der Wohnungsmarkt oder besser gesagt die Suche in München aber nachwievor als durchaus… nunja nennen wir es schwierig – zumindest dann, wenn man nicht Kohle ohne Ende verdient und trotzdem was schnuckeliges haben will. Allerdings kommt mir (wie auch bereits schon einmal erwähnt) der Umstand zugute, dass ich eine junge Dame kennenlernen durfte, die bei einer großen Münchner Wohnungsgesellschaft in der Vermittlung arbeitet. Ich möchte nun nicht soweit gehen, dass ich damit großartig „Beziehungen“ hätte, aber zumindest erfahre ich auf diese Weise, wann wo Wohnungen frei werden und kann sie mir immer auch anschauen. Und dann geht da sicher was ;) Die Mieten sind dort zwar auch deutlich höher als alles was ich aus der Heimat kenne, aber verglichen mit dem privaten Wohnungsmarkt in München geradezu ein Schnäppchen. Zwei dieser Wohnungen habe ich mir bislang angeschaut, eine Dritte am kommenden Samstag.

wütend...Aber um die Sache hier ein wenig abzukürzen, beende ich nun meinen kleinen Einführungsbericht zur ganzen Umzugsgeschichte. Über die einzelnen Wohnungen und alles was mit meinem neuen Münchner Abenteuer zu tun hat, werde ich dann hier zwar häppchenweise aber durchaus ausführlich erzählen. Ihr werdet live teilhaben können. Wenn ich morgen die Zeit dazu finde (und gut drauf bin – ihr versteht ;) ), geht es los mit einem kleinen Anekdötchen, warum ich außerdem unbedingt aus meiner jetzigen Wohnung bzw. WG-Zimmer raus will. Als kleiner Vorgeschmack und quasi Cliffhanger sei dabei schonmal nebenstehendes Bild gezeigt…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

13 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Brüderchen am 17.08.2006, 00:21 Uhr

    Ich freu mich schon so auf die Umzugsaktion.
    Warum bin ich net nach Hamburg gezogen. ;-)

  2. Kommentar: Zappelfillip am 17.08.2006, 00:24 Uhr

    Warum Hamburg? Verstehe ich nicht… Und freu Dich nicht zu früh! Du weißt, wen ich als erstes als Umzugshelfer annektiere ;)

  3. Kommentar: Bodenseepeter am 17.08.2006, 00:25 Uhr

    Mit einer Dame – und selbst wenn sie werweißwo arbeitet – kann man höchstens eine Beziehung haben, und selbst das meistens nicht. Doch der Zappelfillip hat gleich „Beziehungen damit“… ;)

  4. Kommentar: Brüderchen am 17.08.2006, 00:26 Uhr

    Eben, wäre ich in Hambug, wäre ich viel zu weit weg …..
    Nix mit rumschleppen. Aber viel haste ja noch net zum rumtragen.

  5. Pingback: Urlaub « Gedankenkreisen am 17.08.2006, 00:33 Uhr

    […] Wahrscheinlich nach München um dem Zappelfillip beim Umzug zu helfen. […]

  6. Kommentar: Sara am 17.08.2006, 01:04 Uhr

    Puh… hab ich ein Glück, dass ich in Berlin wohne. Da KANN ich ja leider gar nicht beim Umzug helfen. Is ja viiieeel zu weit weg… ;-)
    Vor zwei Jahren durfte ich bei sage und schreibe neun Umzügen mit anpacken. Aus unerfindlichen Gründen hatte meinen gesamten Bekannten- und Freundeskreis ein Umzugsvirus gepackt… :roll:

    Ich freu mich schon auf die Cliffhanger-Geschichte, Herr Zappel…

  7. Kommentar: WeisswurstUni am 17.08.2006, 06:42 Uhr

    Hier, ich helfe gerne! Hoffentlich isses nich so weit von mir weg, damit ich laufen kann!

  8. Kommentar: ela am 17.08.2006, 08:07 Uhr

    gut das meiner einer bei Frankfurt am Main wohnt das ist weit von schuß zum helfen :mrgreen:

  9. Kommentar: >flo am 17.08.2006, 10:20 Uhr

    Hilfskräfte beim Zügeln sind sehr praktisch. Nur braucht unser Blogger hier vorher eine Wohnung….
    @Zappelfillip: Gibst hier am besten Mal eine Anzeige auf, was Du genau suchst, vielleicht kann Dir ein Leser oder eine Leserin weiterhelfen. :!:

  10. Kommentar: Sylvia am 17.08.2006, 20:49 Uhr

    wohnungssuche in münchen kann ein ziemliches lotteriespiel sein … wir hatten fast ein jahr gesucht bis wir endlich die „richtige“ wohnung gefunden haben. es war unglaublich, was für abgegammelte löcher für sehr viel geld vermietet werden. oder man muss höllische selbstauskünfte geben, die sicher jedem datenschützer tränen in die augen treiben.

  11. Kommentar: Zappelfillip am 17.08.2006, 21:08 Uhr

    Naja ganz so schlimm ist es glücklicherweise scheinbar auch nicht mehr, auch wenn die Preise gerade wieder anziehen und die Wohnung wieder etwas knapper werden. Zumindest bei DER Wohnungsgesellschaft isses so, dass die Wohnungen vor dem Neubezug (also meinem) saniert werden. Insofern sind da keine Gammellöcher mehr zu befürchten. ;)

  12. Kommentar: Stefan am 17.08.2006, 22:36 Uhr

    http://www.zappelfillip.de/wordpress/daily-tom/06-08/06-08-17_696e2056657274726574756e67.jpg

    hat hier jemand ne neue Flamme? :)

  13. Kommentar: Zappelfillip am 18.08.2006, 22:38 Uhr

    Nein nein, keine neue Flamme. Aber eine nette Blognachbarin, die sich für das tägliche Foto anbot, als mir die Laune dazu fehlte. Vertretung eben ;)

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden