Ich habe keine Angst! Ü-ber-haupt nich‘!

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip29. Dezember 2006, 12:12 Uhr

alles in Ordnung, hatter gesagtIch gehöre ja zu den vielleicht wenigen glücklichen Menschen, die keine Angst vorm Zahnarzt haben… ü-ber-haupt nicht… Es ist mir worscht, wenn durch grobe Behandlung meines Zahnfleischs mittels irgendwelchen Metalltraktatgerätschaften zur Zahnsäuberung ein wenig Blut fließt. Genausowenig lasse ich mir zum Bohren eine Spritze verpassen. Ich mag Spritzen im Mund nicht – lieber ertrage ich die Schmerzen. Aber Angst habe ich keine – auch vor den Schmerzen nicht. Ich nicht! Niemals nicht! Ich gehe sogar ohne flaues Gefühl im Magen zur jährlichen Kontrolle. So auch gestern. Probleme hatte ich keine aber der Stempel ins Bonusheft musste unbedingt noch dieses Jahr her. Also typisch Tom auf den letzten Drücker vorgestern beim Dentalssadist angerufen und für gestern 14 Uhr einen Termin bekommen.


Erwartungsgemäß verlief es wieder vollkommen problemlos – kein Bohren, Feilen oder Blombensanierung. Das ist auch vielleicht der Grund, warum ich keiiiiiine Angst vorm Zahnarzt habe: er muss eigentlich nie etwas machen – zumindest seit vielen Jahren nicht. Erwähnte ich schon, dass ich keine Angst habe!? Ü-ber-haupt nicht sogar… naja also… ähm… fast überhaupt nicht… denn dann plötzlich… sprach er ein Thema an, das selbst mir Zahnberserker sehr unangenehm ist: Der Herr Diplomstomatologe möchte mir gern meine oberen Weisheitszähne ziehen. Und das ist ein rotes Tuch. Ich meine, er hat schon recht. Im Prinzip sind das nur noch Schmutzfänger. Bei mir stehen die so schief nach außen und haben auch keine unteren Gegenstücke mehr, dass sie zur Nahrungszerkleinerung keinen Beitrag leisten. Außerdem haben mir die Drecksdinger meine mühsam mittels jahrelanger (nicht fester) Spangen begradigte obere Kauleiste wieder verschoben – alles krumm und schief geworden. Aber seht Ihr ja selbst. Und sie sitzen eben auch soooo weit hinten, dass trotz intensivster Mühen nicht mit meiner Dr. Best 2 Duo Core Schlagmichtot mit Ventilborsten und Vibrationsalarm nicht richtig hinkomme. Und so verschmutzt und verzahnbelagt das eben immer zwischen den Zahnarztterminen. Nein ich habe keinen Mundgeruch ;-)

Aber mit dem Zähneziehen habe ich es nicht so. Warum? Nunja… also ich hatte ja auch mal untere Weisheitszähne – die besagten Gegenstücke. Die waren aber irgendwie so groß, dass sie nicht richtig herauskamen. So guckten sie nur ein kleines Stückl und entzündeten sich in regelmäßigen Abständen immer wieder. Spülungen waren nötig. Während meiner Armeezeit schlug der Bundeswehrfleischerzahnarzt vor, diese entgültig zu ziehen. Schönes Scheißchen, sachich Euch! Zahnfleisch aufschneiden, feststellen, dass die Dinger riiiiieeesig sind, diese mir im Mund zerschneiden und rauskeilen, dabei fast meinen Kiefer brechen (eine Helferin musste diesen hinter mir stehend durch festes Drücken gegen die Wangen stabilisieren), zunähen, Schmerzen, Fieber, erneutes Entzünden, erneutes Aufschneiden um den Eiter zu entfernen, dank des sauren Milieus der Entzündung wirkt die Betäubungsspritze allerdings nicht, weiter Schmerzen, gigantisch dicke blaugrüne Wange und dann doch langsam Abklingen… nach gefühlt ewig… und dann… kam der andere untere Weisheitszahn dran. Brechreiz sondergleichen :shock:
Nie wieder. Solange ich keine spürbaren Probleme habe, bleiben die oberen drinne. Und da kann der Herr Diplomstomatologe hundertma’ sagen, dass die oberen normalerweise einfacher rausgehen. Alten Arsch, Herr Doktor! An mir verdienste dein Geld erstmal weiterhin nur durch Kontrolle und Zahnreinigung. Aber das ist doch auch schon was…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

8 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: ela am 29.12.2006, 13:58 Uhr

    Da du ja keine Angst hast wirst du es überleben und als guten Rat geb ich dir mit auf den Weg mach es schnell denn je älter du wirst um so schlimmer wird der Akt
    Meine sind schon lange raus und es war fast ein Spaziergang

  2. Kommentar: ela am 29.12.2006, 13:59 Uhr

    PS und die oberen sind wirklich leichter

  3. Kommentar: Sternenhimmel am 29.12.2006, 16:37 Uhr

    Das hört sich ja schlimm an. Ich mag Zahnärzte auch nicht u. Spritzen u. Blutabnehmen ist für mich ein Greuel. :(

  4. Kommentar: apollon am 29.12.2006, 16:38 Uhr

    Letztes Jahr habe ich mir eine Grundsanierung machen lassen. Dabei gingen auch zwei meiner eigenen Zähne flöten. War aber nicht schlimm. Dafür war allerdings die spätere Rechnung für die Arbeiten echt happig. Ich hatte zwar einen Kostenvoranschlag aber wenn man dann die Rechnung so schwarz auf weiß in Händen hat, dann kann einen schon der Schlag treffen. Da fällt mir ein. Ich müsste ja eigentlich auch mal wieder. Schon wegen der Eigenbeteiligung…

  5. Kommentar: Brüderchen am 29.12.2006, 22:21 Uhr

    Ich hab mir jeweils gleich 2 entfernen lassen. Ebenfalls im Mund zersägen und so …. Eingerissene Mundwinkel inklusive. Fetzt schon. Und danach ist Ruhe.

  6. Kommentar: Stefan am 29.12.2006, 23:56 Uhr

    Vorschlag.. du machst meine praktische Führerscheinprüfung und ich lass mir dann die meinen (zwar schon gezogenen) Weißheitszähne nochmal ziehen..
    Die kurzzeitigen Schmerzen sind mir lieber als 45min Prüfungspanik..

  7. Kommentar: Sternenhimmel am 30.12.2006, 20:38 Uhr

    Einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünsche ich Euch, lg :)

  8. Kommentar: Zappelfillip am 31.12.2006, 00:50 Uhr

    Naja dieses Jahr lasse ich nix mehr machen. Näxtes vielleicht.
    Guten Rutsch ebenfalls, Sternenhimmelchen ;-)

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden