Rückkehr in die Zivilisation

Rubrik:  in eigener Sache  ·  Autor:  Zappelfillip15. Januar 2007, 15:01 Uhr

Nachdem mich beim letzten Kundenmeeting ein Belgier (der mich bislang nur bartlos kannte) mit den Worten „What happened?“ begrüßte, war es soweit, mich von meinem Yeti-Bart zu trennen. Nein, keine Umfrage – dafür isses jetzt eh schon zu spät. Der Bart is’ ab. Außerdem komme ich so nicht in die Bredouille, meinen Lesern offenbaren zu müssen, dass sie einen furchtbaren Geschmack haben und ich mich Ihrem Abstimmungswunsch daher verweigern werde… so wie er… Dann lieber doch ohne Einsatz jeglicher Demokratie. In meinem Blog bin ich Diktator.
Aber um meine Leserschaft dennoch ein wenig zufrieden zu stellen (quasi als Zuckerbrot nach der Peitsche), möchte ich ihr ein paar Impressionen meiner gestrigen Bartrasur nicht vorenthalten. Los geht’s mit dem Ursprung – also vor Beginn jeglicher Haarentfernung:

Vollbart... mehr oder weniger
Vollbart… so mehr oder weniger… allzu üppig ist der Bartwuchs an den Wangen numa gar nicht.

Wangen ausrasiert
Dann habe ich mir die Wangen eben gleich ganz ausrasiert und nur einen Strich entlang des Kiefers gelassen… hat‘n bissl was von Jürgen von der Lippe, oder!?

Kinn frei
So – weiter ging’s dann mit dem Kahlschlag des Kinns unterhalb des Mundes… nur ein kleiner Heppenbart direkt unter der Unterlippe blieb…

Hufeisen... Nutten-Paule
Dieses Bild ist mal richtig grauslig. Nachdem vor kurzem bereits Nutten-Paule gesucht wurde, steht nun auch sein Bruder zur Fahndung aus… ;-)

OLiBa XXL
Der klassische Oberlippenbart (OLiBa) in extrabreit – Pornobalken ehmd… wuchtig, spießig, eklisch…

OLiBa normal
Immernoch Oberlippenbart aber immerhin schon ein wenig zivilisierter. So könnte wohl auch Euer Nachbar im gesetzten Alter – Fließbandarbeiter bei Opel – aussehen und Ihr würdet nicht unbedingt wegen seines Aussehens lästern… Vielleicht sieht sogar die der ein oder andere von Euch selbst so aus? Mir steht’s jedenfalls nicht und ich bin auch noch gefühlte hunnerdfuffzisch Jahre zu jung dafür…

OLiBa light...

Naja… über den Oberlippenbart Marke „Ich hock‘ in meinem Bonker“ brauch‘mer gar nicht weiter zu reden… geht mal gar nich‘… Aber ich habe ungelogen vorgestern einen dicken Mann gesehen, der mit diesem Lippeniro rumlief… hab’ kichern müssen…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

8 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: MC Winkel am 15.01.2007, 16:24 Uhr

    Also ich finde Bild 4 – das Hufeisen – eigentlich gar nicht so schlimm. Ganz im Gegenteil. Also ich werde mir das Hufeisen nochmal machen, dieses Jahr. Mal sehen.

  2. Kommentar: Brüderchen am 15.01.2007, 16:30 Uhr

    Vielleicht könnten wir einen Club gründen?

  3. Kommentar: .olli am 15.01.2007, 17:11 Uhr

    … nette Bilderfolge (wobei ich Bild 1 am sympathischsten fand).

    Und wenn Du meinen blog-Namen schon nennst, könntest Du ihn doch auch gleich verlinken :)

  4. Kommentar: Daniela am 15.01.2007, 17:59 Uhr

    Ach Du sch…..ande! :shock: Ich weiß gar nicht welches Bild am schlimmsten ist… Ich hab ANGST! ;-) Also Du hast echt immer Ideen… :lol:

  5. Kommentar: Martin am 15.01.2007, 21:19 Uhr

    Tom … Nutten-Paule … also da fällt mir doch glatt noch einer ein: Ich wußte es ja schon immer, dass DU das bist :mrgreen:

  6. Kommentar: Mar-Tina am 15.01.2007, 23:48 Uhr

    *kreisch* :shock: Was habt ihr Männer nur gerade alle???
    Alle meinen, sie müssten mal den Schnauzer testen und ihre bessere Hälfte damit wirklich zu Tode erschrecken.

    *grusel* :cry:

  7. Kommentar: Zappelfillip am 16.01.2007, 00:06 Uhr

    Sie hat sich erschrocken! Aber ich hatte jedes dieser Lippeninfernos ehrlich nur für die anderthalb Minuten, die es für Foto und Präsentation unter gebogenem Lachen gebraucht hat. ;-)

    @ .olli
    Verlinkt! :)

  8. Kommentar: flash am 16.01.2007, 12:04 Uhr

    Wie der Bart doch den Menschen verändert. Am schlimsten ist definitiv die Nummer 5. So ein englisches Bärtchen wäre aber schon cool.

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden