Wrack

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip3. Februar 2007, 11:02 Uhr

Schlechte Laune… hab’ ich wieder… seit gestern… missmutig sozusagen. Gestern hatte ich ja nun mein Auto bei ATU, um mal wieder Öl, Zündkerzen und Luftfilter wechseln zu lassen. War schon lange drüber. Da das soviel Kleinkram war, hat der ATU-Mitarbeiter vorgeschlagen, einfach für 39€ eine kleine Inspektion zu machen. Da würde gleich alles mal kontrolliert werden… Hätte ich mal lieber nicht machen sollen. Eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Mein Autochen hat mich in vielen Jahren noch nie im Stich gelassen… okay von mehrfach leeren Batterien mal abgesehen, aber das lag daran, dass ich das Licht angelassen hatte (geht nicht ins Standlicht, wenn man die Zündung ausschaltet). Ansonsten hatte ich aber noch nie unverschuldete Liegenbleiber. Nun scheint der Wagen aber in das magische Alter zu kommen (Erstzulassung 1996), welches größere Reparaturen notwendig macht.
Fangen wir mal mit den kleineren Mängeln an: meine Hupe war vergammelt und hat schon länger nicht mehr funktioniert. Okay, das habe ich gestern gleich beheben lassen. Außerdem brachte eine Kontrolle der Batterie, dass diese fertig ist. Das habe ich in den letzten (kühleren) Tagen auch beim morgendlichen Starten gemerkt – das Auto ist deutlich schlechter angesprungen. Dabei war die noch gar nicht sooo alt. Naja, ich habe sie auch mit tauschen lassen. Damit kam ich also gestern mit den besagtem Wechsel von Öl, Luftfilter und Zündkerzen, Batterie und der Hupenreparatur (inkl. Kleinmaterial) auf über 250€. Das war schonmal mehr als ich eigentlich vorhatte auszugeben.  

So richtig los geht’s aber erst jetzt. Es kamen natürlich noch weitere Mängel zum Vorschein: Der Auspuff muss ab Katalysator ersetzt werden – also quasi komplett. Auch ärgerlich, da der Nachschalldämpfer erst vor wenigen Jahren getauscht wurde. Und ist schon wieder verrostet. Schlimmer ist allerdings ein Loch im Vorschalldämpfer… durchgegammelt. Allerdings war der Wagen vor der Abgabe in der Werkstatt noch nicht so laut! So richtig groß scheint das Loch also erst bei der Inspektion gemacht worden zu sein. Ich nehme an, bei der Kontrolle, ob das Ding schon durchgerostet ist. Also will ich den Auspuff nicht verlieren, muss ich ihn schnellstmöglich austauschen (lassen). Aber auch das ist leider noch nicht alles!

Anschließend rief mich der Meister erneut unter den hochgebockten Wagen und fing an von „Buchsen“ zu reden. Buchsen vorne, Buchsen hinten, Buchsen rechts, Buchsen links, Buchsen porös, Buchsen fertig, Buchsen tauschen. Ja bin ich denn hier auf der gynäkologischen Station im Helios-Klinikum Erfurt!? Bahnhof! Also für mich (und alle Nichtmediziner) kam’s dann nochmal auf Deutsch: Es wurde festgestellt, dass sowohl an Vorder- als auch Hinterachse irgendwelche Buchsen ausgetauscht werden müssen. Arbeitstechnisch ziemlich aufwendig (und damit teuer) und leider wohl auch eine sicherheitsrelevante Geschichte, möchte ich nicht irgendwann von meinen eigenen Rädern auf der Autobahn überholt werden.

ATU hat mir dafür (also Auspufferneuerung, Buchsen tauschen) natürlich gleich auch einen Kostenvoranschlag gemacht: über 1.000€! *Dooooong* Wie jetzt? Ich wollte keinen Neuwagen kaufen! Nun leide ich! Gerade eine Wohnung von Null auf eingerichtet. Wo soll da noch Geld für solche Kinkerlitzchen übrig sein? So ein Dreck! Soll ich jetzt wirklich noch soviel Geld in ein 11 Jahre altes Auto stecken. Wahrscheinlich kommt da ja dann weiterhin auch immer wieder noch mehr zusammen. Die Kupplung macht’s bestimmt auch nicht mehr lange. Andererseits… das Geld für ein neues/jüngeres Auto habe ich so natürlich erst recht nicht. Schwierig! Naja ich musses wohl bezahlen… die Reparatur… wovon auch immer… bin leider hochgradig auf ein Auto angewiesen. Dann musses aber nochmal mindestens 2 Jahre herhalten und sein Geld abarbeiten. Ein anderes Auto rückt damit in weite Ferne erstma‘. Mal schauen, ob andere Werkstätten vielleicht bissl billiger sind… Wochenende gelaufen!

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

4 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Brüderchen am 3.02.2007, 23:36 Uhr

    schöne Scheisse …

  2. Kommentar: Martin am 4.02.2007, 10:36 Uhr

    Umschauen nach anderen Werkstätten ist ne gute Idee. Da gibts sicher günstigere. Ich hab mit‘m Kuttendreier recht gute Erfahrungen gemacht.

  3. Kommentar: rick am 4.02.2007, 19:55 Uhr

    nun ja das nich so doll. hab meinen auch wegen zu viel zirkus veräußert. wie war das doch gleich mit nem rs4 avant lol

    gruß ricardo :grin:

  4. Pingback: Autopresse « Zappelfillip plaudert… am 6.02.2007, 00:04 Uhr

    […] Ich fuhr also heute zu Arbeitsbeginn in besagte Tiefgarage ein, um ein gemütliches Parkplätzchen für mein Auto (mit dem lauten grummelnden Auspuff, welcher am Donnerstag übrigens ausgewechselt wird) zu suchen. Alle Plattformen waren nach unten gelassen, aber leider musste ich feststellen, dass auf keiner der nun theoretisch befahrbaren oberen Parkplätze einer frei war. Blieb mir also nix anderes übrig als auszusteigen, 2 Minuten in das Hochfahren einer Parkbucht zu investieren und eben mal unten zu parken. Gesagt, getan!   […]

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden