Morgenfolter

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip12. Februar 2007, 09:02 Uhr

Für mich jeden Morgen auf’s Neue ein Graus: Früh um 9 schon wissen müssen, was ich zum Mittag essen möchte. Unmöglich! Geradezu ekelerregend! Kostet mich jedesmal wieder Überwindung. Bei mir isses ja so, dass ich einige Stunden nachdem ich aufgestanden bin erstmal nix essen kann. Offensichtlich braucht mein Verdauungssystem ein paar Stunden länger um munter zu werden, als der Rest meines Körpers. Ich kriege also früh morgens – oder eigentlich egal wann ich aufstehe – keinen Bissen runter. Leider haben wir hier in der Firmal aber eine… ich nenne sie mal Bestellkantine. Wir müssen morgens im Intranet auf eine Seite gehen und können dann dort aus etwa… naja ich schätze mal so 30 bis 40 verschiedenen Essen wählen und bestellen. Das muss bis spätestens 10:45 Uhr geschehen, sonst hat man Pech gehabt. Dank meines auch hier bereits mehrfach unter Beweis gestellten erbärmlichen Gedächtnisses ist besagte Bestellung aber früh morgens das erste, was ich tue, wenn ich auf Arbeit eingetroffen bin. Sonst würde ich es mit 100%iger Sicherheit vergessen. Wer aber bitteschön soll sich mit leichtem Ekelgefühl Essen gegenüber entscheiden, ob er in 3 Stunden Mascarpone-Maccaroni, herzhaften Linseneintopf oder doch eher Rindfleisch „Schwäbische Art“ lecker findet!? Ich nicht! Muss ich aber trotzdem! Deshalb gibt’s bei mir heute Faschistenschnitz… äääh Faschiertes Schnitzel. Mahlzeit!

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

6 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar:
    Fatal error: Call to undefined function comment_subscription_status() in /www/htdocs/w00c005e/zappelfillip_de/wordpress/wp-content/themes/zappelfillip/comments.php on line 53