Liefer-Lotto

Rubrik:  Erlebt  ·  Autor:  Zappelfillip16. Februar 2007, 00:02 Uhr

Hallo!? Hall… ja Nahmd! Ist da der Lieferservice vom „Kleinen Chinesen“?

Ah sehr gut! Ich wollte… wollte gern was bestellen.

Meine Telefonnummer? Ja das ist die 973… ja 9 – 7 – 3… 8 – 8 – 4… 6 – 2… Genau!

Der Name ist Tom Köhler… ja, Kah Ööh Hah Ell Eeh Err

Die Straße… Wilramstraße… W-i-l-r-a-m-straße… 53

Ja, achte… (Anm. d. Red.: Etage)

Also wir hätten gern einma’ die hunderteinundachtich… einma’ die hundertsechsundachtich… 8 – 6… und zweima’ die hundertförrzehn…

Ja 1-1-4

Ja das war’s. Alles klar. Danke!
Ach ja: wie lange dauert’s ungefähr? … Förrzich Minuten – okay… Danke! Ciao!

So oder so ähnlich lautete der Wortwechsel meines alten Kumpels WWU mit dem Lieferservice eines Chinarestaurant. Natürlich ein kleiner, schlecht deutschsprechender Asiate. Jaja – er hat in meinem Namen bestellt, weil ich mich vor sowas gerne drücke. Also hat er sich halt für mich ausgegeben. Schließlich waren wir ja auch bei mir. Gestern Abend war er nämlich seit ziemlich langer Zeit mal wieder bei mir zu Besuch. Gab ja einiges an Einrichtung meiner Wohnung, was er noch nicht kannte. Der Abend ging schnell rum und kaum bestellt, klingelte es auch schon an der Tür. Geliefert hat ein Deutscher. Und dieser… dieser verdient und bekommt meinen vollsten Respekt, dass er uns gefunden hat. Warum? Seht selbst:

Tumköer

Und er musste noch nicht mal anrufen – aber mit Sicherheit auch nur, weil das Stockwerk angegeben war. So reduzierten sich die Möglichkeiten auf 6 Namen. Trotzdem ein Teufelskerl… :lol:

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

6 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: der bildblogger am 16.02.2007, 00:50 Uhr

    tumkör- das ist doch ein chinesisches Gericht ;-)

  2. Kommentar: Weisswurstuni am 16.02.2007, 07:16 Uhr

    LOL! Da hab ich im Eifer des Hungers gar nicht drauf geachtet. Aber ich habs ja quasi schon agekündigt, nachdem ich aufgelegt hatte. Das grandiose ist, dass ich ihm den Namen extra noch buchstabiert hatte! :mrgreen:

  3. Kommentar: Daniela am 16.02.2007, 12:31 Uhr

    Sowas kenne ich auch. :lol:
    Aber Ihr hättet mir ruhig was mitbestellen können. :roll:

  4. Kommentar: Weisswurstuni am 16.02.2007, 20:15 Uhr

    Na da hättest du aber gaaaanz schnell rüberkommen müssen. Obwohl ich ja nicht mal weiß wo rüber iss. Wahrscheinlich hättest du dann auf dem Weg von dir zum Zappelfillip was mitbringen können. Also stellt sich doch quasi fast eher die Frage: „Warum hast du uns nichts mitgebracht?“ :lol:

  5. Kommentar: Daniela am 17.02.2007, 15:15 Uhr

    Nee nee, ich wohne am anderen Ende der Stadt (im Norden) und da kann ich doch nichts mitbringen. Wäre nur kalt bis ich dort bin. *rausred* :mrgreen: Aber meine Mutter und Tom sind quasi Nachbarn. Vielleicht kocht sie ihm ja mal was. :lol:

  6. Kommentar: Manuel am 18.02.2007, 08:16 Uhr

    Haha Tumköer … das hört sich an, wie ein Ikea-Möbel *g*. Sowas hatte ich auch mal, aber in ner abgeänderten Form. Also aus meinem Nachnamen „Fuchs“ hat der Lieferservice „Fucks“ gemacht. Hab mich gekringelt vor Lachen :-)

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden