Peanuts

Rubrik:  Gegrinst  ·  Autor:  Zappelfillip5. Dezember 2007, 21:12 Uhr

Gestern Abend… naja eigentlich schon Nacht – ich hatte gerade eine ausgiebige Körperreinigung in meiner Dusche genossen* – saß ich zur finalen Blasenentleerung vor dem Zubettgehen noch einmal auf meiner Porzellanschüssel und ließ den vergangenen Tag Revue passieren (diese verweichlichte Sitzpinklerei konnte ich mir bisher nicht mehr abgewöhnen). Und wie ich da so vor mich hinträumte, fiel mein Blick mirnichtsdirnichts natürlich auch auf den Boden vor mir (wohin auch sonst – man muss ihn ja mal schweifen lassen, den Blick, sonst sieht das womöglich aus wie in Lättarg… Letar… wie in Trangs… auf‘m Klo!). Doch was mir dann gewahr wurde, ließ für einen Moment das Blut in meinen Adern gefrieren. Da lag es… auf meinem Badvorleger… dank fehlender Brille konnte ich zunächst seine Umrisse nur recht schemenhaft erkennen. Trotzdem… ich konnte die Umrisse eines Neugeborenen erkennen. Es lag da und zeigte keinerlei Regung!
Aaaah… ich wurde leicht panisch, stürmte ins Wohnzimmer meine Brille zu holen (vergaß dabei leider zu spülen – merkte ich aber erst heute Morgen, als mir beim Betreten des Bades beißender Ammoniakgeruch unvermittelt Tränen in die Augen schießen ließ) und traute mich nur noch, durch einen Spalt der halb geöffneten Badtür zurückzuschauen. Keine Regung! Also nahm ich all meinen Mut zusammen, und betrat die Nasszelle auf leisen Sohlen.

Doch dann… Erleichterung! Da lag gar kein Baby auf meinem Badvorleger. Meine Sinne hatten mir einen Streich gespielt! Potzteufelsblitz, und was für einen… Wie sollte ich auch so unbemerkt trächtig werden!? Nein kein Baby sondern… äähm… Charlie Brown… Charlie Brown lag regungslos, bis zu den Schultern zugedeckt mit seiner legendären Schmusedecke, auf meinem Wannenvorleger! Unfassbar… DER Charlie Brown! Ein echter Star, eine Berühmtheit… in meinem Bad!

‚Charlie Brown!? Was bitteschön macht der auf meinem Badvorleger? Hat der kein eigenes Bett?‘, fragte ich mich. ‚Das Ding ist weder sonderlich weich noch duftet es nach Alpenveilchen…‘ (Kennt Ihr den Geruch, wenn der Spüllappen in der Küche langsam anfängt, nach schottischem Hochmoor zu riechen? Genau! ;-) ) Dann sackte mein Herz in die Hose! ‚Was, wenn der da gar nicht schläft. Was, wenn ich ihn beim aus-der-Wanne-steigen übersehen hätte und mit vollen 75kg draufgetreten bin!?‘

„AAAAAHHHHH!!! ICH HABE CHARLIE BROWN GETÖTET!!!“

Einen spitzen Aufschrei konnte ich gerade noch verhindern. Das Haus ist sehr hellhörig und warum voreilig ein Geständnis ablegen!? Also beschloss ich, erstmal eine Nacht darüber zu schlafen. Am nächten Morgen (also heute) würde mir dann schon was einfallen. Und was soll ich sagen!? Man stelle sich meine Erleichterung vor, als ich 6:48 Uhr feststellen konnte (trotz brechreizhervorrufendem Ammoniakgeruch), dass Charlie Brown den Badvorleger wieder geräumt und sich aus dem Staub gemacht hatte. Wohl doch nur geschlafen und ich bin gar nicht draufgetreten… Der Schlingel… vielleicht auch tot gestellt… wollte wohl nur keine Autogramme geben, der Hund. Zum Glück habe ich vor dem Zubettgehen noch ein Foto geschossen. Würde mir ja sonst kein Mensch glauben, sowas… Naja jetzt hab ich mein blaues Ding wieder für mich allein.

Charlie Brown     Charlie Brown in meinem Bad

*HAHA, „genossen“… Kleiner Scherz! Natürlich hab’ ich wie immer zusammgekauert in meiner Wanne gehockt, um stabiles Gleichgewicht auf Zehenspitzen ringend, und dabei völlig verkrampft versucht, den Duschkopf auf Abstand zum Wannenrand zu halten. Und wie immer gelang das halbwegs, gäbe es da nicht diese Spritzer Rinnsale vom Körper raus aus der Wanne… Mist sowas…

Diesen Artikel bookmarken:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Furl
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Spurl
  • Bloglines
  • Google Bookmarks

4 Kommentare    ·    hier schreiben
  1. Kommentar: Zeitlos am 7.12.2007, 07:31 Uhr

    Ich habe als Kind immer Hexen, Tier u.ä. in der Fliesenmarmorierung gesucht. Super, wenn man nix zu lesen hat aufm Klo.

    (Da sollte aber jemand ganz dringend mal dem Christkind von einer fehlenden Teleskop-Duschstange und Vorhang berichten…)

  2. Kommentar: Zappelfillip am 11.12.2007, 23:36 Uhr

    Uh das muss aber eine laaaange Duschstange sein. Und dahinter würde ja dann auch noch mein Waschbecken, der Spiegelschrank und so einiges mehr verschwinden. Die gegenüberliegenden Wände, die es für so’ne Stange ja braucht, liegen nämlich verdammt weit auseinander. Eine ganze Badbreite sozusangen. Knifflich…

  3. Kommentar: Antidote am 12.12.2007, 12:33 Uhr

    Na der Duschvorhang muss ja nicht über die gesamte Länge gehen, reicht ja die Teleskopstange….:idea:
    Und wenn das auch zu doof aussieht, dann gibt es noch Winkel zu kaufen. Dadran kann man dann 2 Teleskopstangen rechtwinklig zueinander befestigen. Dieser Winkel hinge dann natürlich frei in der Luft, aber da kann man dann eine dritte Teleskopstange nach unten als Stütze ranmanchen, oder so…
    Aber da Sie, lieber Zappelfillip, ja eh bald wieder umziehen in eine Wohnung mit Dusche (nehm ich jetzt einfach mal an), hat sich das Problem dann ja wohl erledigt, oder?

  4. Kommentar: Zappelfillip am 12.12.2007, 22:12 Uhr

    Ach du liebe Güte! Sooo viele Stangen… in meinem kleinen Bad!? Wie ich mich kenne, würde ich da alle naselang dran hängen bleiben. Und werden die nicht nur so mit bissl Federspannung zwischen zwei Wände geklemmt? Dann kann ich Dir jetzt schon vorzählen, wie oft der Duschvorhang beim aus-der-Wanne-steigen runtergerissen werden wird, weil ich mit meinen Riesenfüssen auuuusversehen die Stützstange umreiße. Und Du weißt sicher selbst, wie unangenehm nasse Duschvorhänge auf der Haut sind. Grauslich… ;)

Kommentar schreiben:

 Vorschau 

powered by Wordpress
 Anmelden