Commodore C64 in einem Joystick

Rubrik:  Erhascht  ·  Autor:  Zappelfillip21. Dezember 2007, 00:26 Uhr

C64DTV (direct to TV)Für alle, die zuhause (oder im Freundeskreis) einen Mann zwischen… sagen wir 27 und 35 Jahren sitzen haben und selbst schier verzweifelt sind, weil sich einfach keine Idee im eigenen Gehirn vorfindet, was man dem besagten Manne mittleren Altern nun zu Weihnachten schenken könnte. Kurzum, wer einen Last-Minute-Geschenketipp für einen Mann meines Alter sucht… ich hab’ ihn gefunden. Der Mann hatte nämlich höchstwahrscheinlich hochinfekziösen Kontakt mit einem Commodore C64 in seiner Jugendzeit – hat glaub‘ ich jeder mal damit gespielt…

Der "C64 DTV"Heute habe ich ihn gesehen: Den C64 in einem Joystick – „C64 DTV“ (DTV – direct to TV) genannt. Ein (fast) vollwertiger C64 tatsächlich nur in Größe und Form eines bekannten Joysticks der damaligen Zeit („Competition Pro“ wen’s interessiert) mit 30 damaligen Spielen. Die bekanntesten sind wohl: „Summer Games“, „Winter Games“, „California Games“, „Nebulus“ (sehr gern gespielt), „Pitstop I und II“ und „Speedball“ (auch gern gezockt). Sind wie gesagt noch einige mehr, die ich aber nicht groß kenne. Grafik und Sound (mono!) entsprechen der damaligen Zeit und wecken vergessen geglaubte Erinnerungen. Allerdings sieht die Grafik auf einem modernen großen Flachbildschirm (42″) arg mies aus. Aber egal! Lieber einen kleineren Fernseher verwenden – gab damals eh fast nur Kofferfernseher ;)

Es gibt auch eine rege Bastlergemeinde und mit einigem Geschick kann man ihn tatsächlich zu einem richtigen C64 aufrüsten, inklusive Tastatur, zwei Joysticks, Floppy (Diskettenlaufwerk) etc.

Noch ein paar Links zu dem Teil:

Und nun das wichtigste: Bestellen kann man ihn an vielen Stellen im Internet. Mit 22,95 € ziemlich günstig ist er z. B. bei Conrad Electronic (keine Werbung, kriege nix dafür). Viel Spaß damit und schöne Grüße an den Zockermann ;)

 

Daily Homer

Rubrik:  Erhascht  ·  Autor:  Zappelfillip18. Dezember 2007, 17:47 Uhr

Coooooool! Ich bin ja nicht der Einzige, der jeden Tag ein neues Foto seiner selbst ins Internet stellt (jaja ich habe länger pausiert – ich weiß :P ). Es gibt sowohl inter- als auch national ein paar Nachmacher Kolleechen :roll: . Bei mir sind es mittlerweile (jaja mit Unterbrechung :P ) knapp 2 Jahre – andere betreiben dieses „Exhibitionalhobby“ bereits um Jahre länger. Die meisten fotografieren sich dabei jeden Tag aus der gleichen Perspektive mit dem immer gleichen Gesichtsausdruck. Ich finde es etwas langweilig, weshalb es bei mir immer bissl anders aussieht. Vorteil ist jedoch, dass diese Leute aus ihren viiieeelen Bildern schnell hintereinander abgespielt lustige Filmchen entstehen lassen können und man sieht sehr schön die Veränderungen des Gesichts über einen längeren Zeitraum. Das für mich niiiiedlichste Beispiel gibt’s hier, weitere beim wohl tightesten Fischkopp vor dem Herrn zu bestaunen – ich möchte nicht klauen… nur ein ganz klein wenig! Dank ihm weiß ich jetzt nämlich, dass mein Lieblings-Ami ebenfalls solch einen jeden-Tag-ein-Foto-Filmchen erstellt hat. Seht selbst:

EDIT:
Das hier ursprünglich eingebettete Homer Simpson Youtube-Video habe ich wieder entfernt bzw. es sich selbst. Wurde nämlich zwischenzeitlich von Youtube gelöscht. Vielleicht auch besser so, denn wenn es wiedermal Urheberrechte verletzt hat, dann bin ich ja quasi ganz knapp an der nächsten Abmahnung vorbeigerauscht. Aber möglicherweise findet Ihr es ja selbst dort, wenn ihr diesen Link klickt. Mit etwas Glück erscheint es dann gleich mehrfach. Magiiiiie…
;)

 

78627 Punkte…

Rubrik:  Erhascht  ·  Autor:  Zappelfillip14. Dezember 2007, 23:54 Uhr

…beim korrekten Erraten europäischer Hauptstädte und sonstiger wichtiger Plätze in Europa. Wer überbietet? So lange nehme ich mal auf den provisorischen Thron platz. ;-)

Also „erraten“ im Sinne von: auf einer interaktiven Europakarte möglichst schnell und nah an den tatsächlichen Ort klicken. Probiert’s einfach aus. Bei mir waren es 6 erfolgreich absolvierte Level – mit steigender Schwierigkeit natürlich. Aber wer weiß schon, wo Turku oder irgendeine Krtzblitzl Monastery liegt.


am 7. Level gescheitert

Man kann übrigens auch andere Versionen spielen, z.B. nur Hauptstädte weltweit oder nur Orte in Asien oder Flaggen Ländern zuordnen etc. Kann man unterhalb des Spielfensters unter „Other challenges“ auswählen. Viel Spaß…

[via BloggingTom]

 

„Lemmings“ im Browser

Rubrik:  Erhascht  ·  Autor:  Zappelfillip7. Dezember 2007, 11:19 Uhr

Könnt Ihr Euch noch an „Lemmings“ erinnern? Ein Computerspiel, das ich noch zu Zeiten meines Amiga 500 gespielt habe (dem PC damals noch weiiiit überlegen). Und das mit ziemlich großer Begeisterung. Gab davon dann sogar mehrere Teile. Allen war eines gleich: Aus einer Öffnung fielen ständig kleine Lemming (Wühlmäuse), die auf Teufel komm raus losmarschierten und denen man verschiedene Tätigkeiten zur richtigen Zeit zuteilen musste, um sie vor dem sicheren Tot zu bewahren bis sie schließlich in einem Ausgang verschwanden. Aber was erzähle ich denn – Ihr kennt es sicher eh. Und? Mal spielen wollen? Geht! Legal – ohne runterladen! Irgendjemand hat sich die Mühe gemacht, das ganze Spiel (ich vermute den ersten Teil) in DHTML (also dynamisches HTML) zu bauen. Somit kann man es ganz bequem im Browser und ohne irgendwelche zusätzlichen Plugins spielen. Richtig gut gemacht, find‘ ich. Und es sieht immer noch genauso aus wie früher. Viel Spaß!

Lemmings-Browserspiel in DHTML

 

Knifflig…

Rubrik:  Erhascht  ·  Autor:  Zappelfillip6. Dezember 2007, 18:59 Uhr

Ähm… bräuchte ein weiteres Mal… nochmal Eure Hilfe. Ich habe kürzlich im Internet eine Art Intelligenztest gefunden. Leider ist der wohl nix für mein bescheidenes… nunja… Wesen. Ich hänge irgendwie. Komme bei Frage 10 nicht mehr weiter. Und dabei hab’ ich den gestrigen Abend schon stundenlang über der Frage brütend verbracht. Vielleicht hat ja einer von Euch‘n Momentchen Zeit und gibt meinen leichten Schlag auf den Hinterkopf… so virtuell… Danke im Voraus! Zu finden ist das Ding hier :roll:

 

Zukunft der Bildbearbeitung

Rubrik:  Erhascht  ·  Autor:  Zappelfillip26. November 2007, 23:50 Uhr

Technikaffin, gerne mal mit Fotos spielend, berufsbedingt oder einfach nur als studierter Medientechnologe habe ich mit viel Neugier, Interesse und etlichen Aaaah’s und Ooooh’s einen Beitrag auf Slashcam.de zum Thema „Ausblick auf neue Bildtechniken“ gelesen. Also was bringt die nähere Zukunft der Bild- bzw. Videobearbeitung hinsichtlich Manipulationsmöglichkeiten. Sind wirklich ein paar hochinteressante Dinge dabei und selbst für den Nicht-unbedingt-Vollprofi wird es immer einfacher, professionell Bilder zu verändern (z.B. Objekte aus komplexen Szenen zu entfernen). Nachteil unter Umständen: Fakes, also verfälschte Inhalte, werden immer schwerer zu erkennen sein. Ich finde es trotzdem überaus spannend, was da auf der Siggraph (Konferenz zum Thema Computergrafiken und Interaktivität) gezeigt wurde.

Ich verstehe, dass dieses Thema meinen durchschnittlichen Blogleser (gibt’s denn noch Leser hier ;-) ) wahrscheinlich nicht die Bohne interessiert. Aber wenn ich es mir hier nicht aufschreibe, finde ich es später nie wieder. Und es ist wirklich eine schöne Sammlung, die Slashcam da zusammengetragen hat. Abgesehen davon gibt’s viele anschauliche Videos. Beispiel gefällig? Na dann:

 

powered by Wordpress
 Anmelden